Direkt zum Inhalt

Ein Prozent mehr Skitage

07.04.2011

Linz. Oberösterreichs Skigebiete beenden die Wintersaison mit Zuwächsen: Mehr als 1,5 Milionen Skitage (Skier Days) in der diesjährigen Wintersaison bedeuten eine Steigerung um gut ein Prozent im Vergleich zum Winter des Vorjahres.

Oberösterreichs Skigebiete freuen sich über  eine erfolgreiche Saison.

Der frühe Winterbeginn mit ersten Schneefällen im November kurbelte die Vorfreude auf’s sportliche Wintervergnügen und vor allem auch den Verkauf von Saisoncards an. Zudem konnten die heimischen Skigebiete mit Anfang Dezember 2010 bereits in einen durchgehenden Betrieb starten. „Besonders wichtig erwiesen sich im heurigen niederschlagsarmen Winter die Erweiterungen der Beschneiungsanlagen, die nun bis Anfang April für perfekte Pisten und gute Auslastung in den Skigebieten sorgten.“ sagt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Viktor Sigl. Rund 11 Millionen Euro wurden alleine im vergangenen Winter in die Schneesicherheit und Infrastrukturverbesserungen der heimischen Skigebiete investiert. „Die letzten sportlichen Schwünge können Pistenhungrige übrigens am kommenden Wochenende noch in Hinterstoder ziehen, der Liftbetrieb für den Frühlingsskilauf geht hier bis 10. April 2011.“ lädt Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand des OÖ. Tourismus ein.

 

 Positive Zwischenbilanz für den Wintertourismus
Die Wintersaison verläuft für Oberösterreichs Tourismuswirtschaft bislang sehr positiv. Von November 2010 bis Februar 2011 erzielten Oberösterreichs Beherbergungsbetriebe 570.100 Ankünfte (+ 3,0 % zum Vergleichszeitraum des Vorjahres) und 1.637.700 Nächtigungen (+ 1,8 %). Oberösterreich liegt mit diesem Ergebnis deutlich über dem Österreich-Schnitt (+ 0,8 % Ankünfte, - 2,1 % Nächtigungen). Von der positiven Entwicklung profitieren sowohl Wintersportdestinationen als auch der Städtetourismus oder die Gesundheitsdestinationen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die neue "3K K-onnection" verbindet den Ort Kaprun und den Familienberg Maiskogel mit dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn.
Tourismus
19.11.2019

Rund 1,2 Milliarden Euro investierten die Skigebiete und Seilbahnunternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Österreichs Ski-Infrastruktur wächst mit 754 Millionen Neu-Investitionen ...

Tourismus
13.11.2019

 

 

Tourismus
07.10.2019

Auf einer Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen kann man jetzt Skifahren. Die Piste ist 450 Meter lang, reicht vom Dach bis zum Erdgeschoss und wird von vier Liften erschlossen.

Tourismus
07.08.2019

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner hat einen neuen Preis ins Leben gerufen: Mit dem „Oberösterreichischen Innovationspreis Tourismus“ sollen herausragende Gastgeber ...

Die legendäre Hausbergkante, nachempfunden für einen Sommerwanderweg entlang der Streif.
Tourismus
05.08.2019

Wandern im Skigebiet? Normalerweise eine eher frustrierende Erfahrung. Am Hahnenkamm geht man jetzt in die Offensive.

Werbung