Direkt zum Inhalt

Ein Riesling zum Niederknien

13.08.2014

Das Weingut Bassermann-Jordan in der Pfalz steht seit fast 300 Jahren für den Anbau qualitativ hochwertiger Weine. In Österreich ist der Riesling „Auf der Mauer“ noch ein Geheimtipp

Der Riesling  „Auf der Mauer“  2012 von Bassermann-Jordan ist  ein üppiger Vertreter der Riesling-Art.
Hinter diesen Mauern werden die Weine von Bassermann-Jordan produziert.

Tanno Reck freut sich. Denn wie es derzeit aussieht, wird der für den Export des Weinguts Bassermann-Jordan zuständige Mann aus Deidesheim in der Pfalz heuer nicht nur eine sehr gute Ernte im Keller haben. Die Mitarbeiter des 49 Hektar großen Weinguts werden daraus auch exzellenten Wein machen, der sich mittlerweile auch international gut vermarkten lässt. Das war nicht immer so. Denn Wein aus Deutschland spielte lange Zeit im Rest der Welt eine untergeordnete Rolle.

Seit mehr als 500 Jahren wachsen Rieslingreben am Rhein. Dass der Riesling heute zu den besten Weißweinen der Welt zählt, war aber in den 1960er-Jahren noch unvorstellbar. Damals wurden die Namen vieler berühmter, steiler und schwer zu bearbeitender Weinlagen auf Großlagen übertragen. Diese Großlagen lieferten zwar große Mengen, die Qualität spielte aber kaum noch eine Rolle. Seit den 1980er-Jahren besinnen sich viele Winzer aber wieder darauf, dass ein guter Wein ausgewogen sein muss. Und seither geht es steil bergauf mit der Qualität des deutschen Rieslings, man muss schon von einem regelrechten Hype sprechen.

Tränen des Glücks
Die ÖGZ hatte das Vergnügen, einige Weine des Weinguts Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan im Rahmen des diesjährigen „Kulinarischen Länderspiels“ im Hotel Steiner in Obertauern zu verkosten. Dabei stach besonders ein Wein hervor: der Riesling „Auf der Mauer“ 2012. ÖGZ-Chefredakteur Thomas Vierich kämpfte mit den Tränen, es waren Tränen des Glücks: „Es würde mich freuen, wenn der Riesling in Österreich eine stärkere Präsenz hätte –einfach deshalb, weil es mein Lieblingswein ist. Ich sage damit aber nichts gegen den ausgezeichneten österreichischen Wein. Den mag ich natürlich auch sehr.“

Der Riesling „Auf der Mauer“ wirkte in der Verkostung sehr harmonisch und weich. Ein großer Wein, der im Holzfass spontanvergoren und im Stahltank ausgebaut wird. Laut Tanno Reck „ein Wein mit Entwicklungspotenzial für die nächsten 10 Jahre“.

Das Weingut Bassermann-Jordan umfasst heute 49 Hektar Rebfläche in 20 Einzellagen. Davon sind mehr als ein Drittel Spitzenlagen wie Hohenmorgen, Kirchenstück und Jesuitengarten. Der historische Weinkeller in Deidesheim steht für den traditionellen Ausbau der Weine im Holzfass. „Grundsätzlich legen wir Wert auf eine behutsame, natürliche Gärung ohne künstliche Zusatzstoffe“, so Reck.
www.bassermann-jordan.de

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
11.12.2018

Das erste Lokal, das die bekannte Rebsorte Zweigelt als „Blauer Montag“ anbietet, rechnet nicht mit einer Umbenennung. Für den Geschäftsführer handle es sich eher um eine Kunstaktion.

v.l.n.r.: vorne: Maximilian Aichinger, Anton Eitzinger, Günther Brandl; hinten: Ehrengast Gerhard Zadrobilek, Oskar Hager, Franz Karner (Schloss Gobelsburg)
Wein
26.11.2018

Das Schloss Grafenegg war auch heuer wieder Schauplatz der Kamptaler Wein Nacht 2018. Schon zum 16. Mal luden die Weinstraße und das Regionale Weinkomitee Kamptal zu Gala.

2018: Ein guter Jahrgang - trotz mancher Wetterkapriolen
Gastronomie
06.11.2018

Die früheste Lese aller Zeiten wird heuer das Vorjahr mengenmäßig übertreffen. Noch dazu mit hoher Traubenqualität, vermeldet  die Österreich Wein Marketing GmbH. 

Wein
16.10.2018

Bei Vinoptikum 2018 – Das Vinorama-Weintestival - gaben sich internationale Spitzenwinzer ein Stelldichein. Klicken Sie durch die besten Bilder!

Wein
06.06.2018

Anders als mit seinem „Erfinder“ können mit der Zweigelt-Traube selbst fast alle: Der wichtigste Rotwein des Landes hat aber auch überraschende Seiten

Werbung