Direkt zum Inhalt

Ein System mit fünf Modulen

12.12.2005

Im Rahmen einer Informationsoffensive präsentieren Dr. Petra Stolba von der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft und Mag. Klaus Grabler von MANOVA das Online-Benchmarksystem den Beherbergungsbetrieben. Das Interesse für WEBMARK Hotellerie bei den Bundesländerveranstaltungen ist groß und befürwortet eine rasche Umsetzung des Projekts.

WEBMARK Hotellerie umfasst fünf Module, die einzeln bereits ab 100 Euro pro Jahr bestellt werden können.
1. Gästezufriedenheit
Es ist notwendig, die eigenen Ergebnisse mit anderen zu vergleichen.
Bei den Online-Reports von SAMON (SAtisfaction MONitor) stehen interaktiv unterschiedliche Vergleichsgruppen zur Verfügung.
2. Bilanzmonitor
Betriebswirtschaftliche Daten werden jährlich erhoben und übersichtlich als Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung bzw. kurzfristige Erfolgsrechnung dargestellt – entsprechend den Richtlinien von STAHR1.
3. Trendmonitor
Für kurzfristige Entscheidungen braucht man aktuelle Daten. Der Trendmonitor informiert auch während des Jahres: Wie sieht die Auslastung in diesem Monat aus, die Umsatzentwicklung?
Und alles wiederum im Vergleich zu den relevanten Vergleichsgruppen!
4. Mitarbeiterzufriedenheit
Die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der individuellen Arbeitssituation ist oftmals eine große Unbekannte. Mit diesem Modul lernt man Mitarbeiter jetzt noch besser kennen.
5. Vom Überblick ins Detail
Ein Gesamtindikator (SCOBE – SCOrecard BEnchmarking) gibt einen raschen Überblick über das Unternehmen im Vergleich zur Branche.
Zwei Varianten
Webmark Hotellerie bietet bei den einzelnen Modulen noch unterschiedliche Stufen: Basic und Professional. Basic soll mit sehr geringem Aufwand die wichtigsten Informationen zu jedem Thema liefern. Mit der Professional-Variante wird das Unternehmen noch umfangreicher und detaillierter beleuchtet. Wenn man mehrere Module bestellt, erhält man einen Packagepreise.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richtig guten Kaffee in Ihrem Betrieb anbieten, ist gar nicht so schwierig. 7 Punkte, die man beim Einkauf und Zubereitung beachten sollte.
Gastronomie
04.03.2021

Welche Parameter entscheiden über guten Kaffee in der Gastronomie? Ausgehend von den Grundkomponenten – Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch –, gibt es sieben Punkte, die zu einer Top- ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

v. li.: Cafetier Berndt Querfeld und "Soul Kitchen" Chefin Farangis Firoozian, NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter.
Gastronomie
03.03.2021

Neos und SPÖ fordern Klarheit bei Geschäftsraummieten und Wirtschafshilfen.

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Aller Voraussicht nach dürfen Betriebe ihren Schanigarten öffnen - rund um Ostern. In Vorarlberg kommen die Lockerungen früher, und in größerem Umfang.
Gastronomie
02.03.2021

In rund vier Wochen sollen Schanigärten in ganz Österreich öffnen dürfen. Die Vorarlberger dürfen sich ab dem 15. März über größere Lockerungen freuen.

Werbung