Direkt zum Inhalt

Ein Tag zu Ehren der edlen Bohne…

03.09.2009

Zu Ehren der allseits beliebten Bohne wird österreichweit am 1. Oktober der nunmehr achte "Tag des Kaffees" gefeiert. Initiatoren des Events sind der österreichische Kaffee- und Teeverband sowie der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer.

An diesem Tag, dem Feiertag der Kaffeesieder, werden in ganz Österreich durch zahlreiche Aktionen und Events verschiedene Facetten des Kaffees - von Lifestyle bis Tradition, von Genuss bis Geselligkeit - erlebbar. Kaffeeliebhaber und -interessierte können sich umfassend informieren und Kaffee auf neue Art zelebrieren. Den Kaffeehausgästen sollen dabei verschiedenste Besonderheiten der Kaffeezubereitung und auch Skurrilitäten im Kaffeehaus vorgestellt werden.
Vor allem die Kaffeehäuser des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer bieten einen individuellen Einblick in die Welt des Kaffees und heißen ihre Gäste willkommen, in die zahlreichen Varianten aromatischen Kaffee-Genusses einzutauchen.
In Wien stehen Lesungen ebenso auf dem Programm wie das traditionelle Kaffeesudlesen, Live-Konzerte sowie Ausstellungen. Auch neue Kaffeekreationen sowie die Möglichkeit, sich seine eigene Kaffeemischung live selbst zu rösten, werden angeboten.

Für Gourmets und Kaffeeliebhaber gibt es eine neue Kaffeekreation, den Steffl-Kaffee, der vor allem das "süße" Herz der Wiener höher schlagen lassen soll.
Auf die Gäste warten auch kleine lukullische Geschenke - zu jedem Kaffee kredenzen die Klubmitglieder des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer kleine Mannerschnitten.
Im Zeichen der (Kaffeehaus-)Kultur stehen sechs Lesungen mit Elisabeth Ofenböck und Irene Colin: "Männer, Schwiegermütter & andere Katastrophen", begleitet von Bela Fischer am Klavier, auf dem Programm.
"Österreich ist ein Kaffeeland", so KR Maximilian K. Platzer, Klubobmann des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer und Obmann des Balls der Wiener Kaffeesieder. "Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise setzen die Österreicher ganz bewusst auf Genuss und sparen nicht beim Kaffee."

Eine detaillierte Aktivitätenliste über die einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie ab 25. September der Website des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer: www.kaffeesieder.at .

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die ÖGZ ist einigen Volksweisheiten zum Kaffee nachgegangen. Einige entpuppten sich als ziemlich daneben.
Gastronomie
24.09.2019

Man erzählt sich allerlei über den Kaffee. Manches stimmt, vieles nicht. Wir haben mal die wichtigsten Kaffeeweisheiten nach ihrem Wahrheitsgehalt abgeklopft.

Kaffee-Welt-Initiator Goran Huber will mit den Kaffee-Meisterschaften Wissen für Profis vermitteln.
Gastronomie
26.09.2018

Im Rahmen der Kaffee-Wettbewerbe auf der Fafga fand auch heuer wieder die  Filter Coffee Challenge statt. Tipps von Goran Huber zur Umsetzbarkeit im Betrieb.

Filterkaffee ist nicht gleich Filterkaffee: Oft steckt viel Handarbeit in der Zubereitung – was der gastronomischen Inszenierung zugutekommt.
Gastronomie
26.09.2018

Filterkaffee hat unter Kaffeegourmets in den letzten Jahren ein Revival erlebt.  Wie kann man den Hype nutzen und in der Gastronomie/Hotellerie mit Filterkaffee einsteigen,  was muss man dafür ...

In einem leer stehenden Geschäftslokal entstand für einige Wochen ein Kaffeehaus. Möbel, Geschirr und Lebensmittel spenden Anrainer.
Cafe
18.07.2018

Ein Künstlertrio schuf in Wien ein Kaffeehaus, das nur aus Spenden entstand. Die ÖGZ besuchte das Café Mangel.

Florian Mayrhofer, Gründer der Start-up-Rösterei Unbound in der Werkstätte Wattens, zählt nun auch zur lebendigen Third-Wave-Kaffeeszene in Westösterreich.
Gastronomie
03.05.2018

Unbound heißt übersetzt ungebunden. Es ist auch das Konzept der noch jungen Tiroler „Unbound Coffee Roasters“

Werbung