Direkt zum Inhalt

Eine neue Form der Gastlichkeit

16.10.2007

Neues Hospitality-Konzept für Gäste, die länger bleiben. „MyPlace“ – die neuen Premium Appartements in der Wiener Innenstadt bieten neben Concierge-Service auch Wellness-Erlebnis.

Das Premium Appartementhaus „MyPlace“ im ersten Bezirk in Wien ist eine neue High-Class-Residenz und spricht sowohl den Business- als auch den Freizeitgast an, der die Privatsphäre liebt und gleichzeitig die umfassenden Services eines Concierge-Teams in Anspruch nehmen möchte. Während sich der Longstay-Gast seinen Aufgaben widmet, sorgt dieses Concierge-Team zum Beispiel für eine behagliche Atmosphäre im Appartement, den gefüllten Kühlschrank oder die kleine Dinner-Party „at home“ sowie für die Reiseorganisation in- und außerhalb Wiens, organisiert falls gewünscht einen Übersetzungs- und Sekretariatsservice oder Tagesreisen ins benachbarte Ausland.

Exklusiver Service
Koordinator und Chef des Concierge-Teams ist Helmut Schöffl, seines Zeichens auch Vorstandsmitglied der noblen Concierge-Vereinigung „Les Clefs d’Or“ und nach Jahrzehnten im Guest Realtionship-Managment intimer Kenner der Gast-Concierge-Beziehung: „Was wir bieten, ist in Wien einzigartig, weil es das Wohngefühl einer privaten Residenz mit dem exklusiven Service eines Concierge verbindet. Was wir oft genug schon in Filmen über die New Yorker Upper East Side gesehen haben, kann man nun auch in Wien erleben.“
Die 33 MyPlace-Appartements sind exklusive Residenzen mit perfektem Design und top
ausgestatteten Wohn- und Schlafzimmern, Küchen und Badezimmern. Sie liegen alle in einem Haus, das weiters einen Veranstaltungssaal namens Atrium, einen kleinen Board Room, eine Fitness Lounge, die „Lotus Lounge“ – eine chice Lounge mit High-End-HiFi, offenem Kamin & Bibliothek – sowie die „City View Terrasse“ mit Blick über die Innenstadt aufweist.
Die Größe der Appartements reicht von 40–105 Quadratmetern. Manche Wohneinheiten verfügen über zwei Schlafzimmer, sodass es sich selbst Familien bequem machen können, andere sind als doppelstöckige Maisonetten angelegt, andere wiederum verfügen über einen kleinen Wintergarten.
Im Umfeld der perfekt ausgestatteten Küche bietet eine moderne Essgruppe die Möglichkeit, angenehm zu speisen oder Gäste zu empfangen. Angrenzend daran befindet sich die aufwendig ausgestattete Küche, die mit Grifflos-Designmöbeln ausgestattet ist und Mikrowelle, Backofen-Kombination, Geschirrspüler, Induktionsherd, Kühl-Gefrierschrank sowie eine Design-Espressomaschine beinhaltet. Eine geräumige Badewanne, eine Regendusche mit luxuriösem Echtgold-Dekor, ein vergoldetes Glaswaschbecken aus einer neapolitanischen Glasmanufaktur, platziert auf einer Black & Gold-Marmorplatte mit hochwertigen Armaturen sowie eine riesige, heizbare Spiegelwand bilden den prachtvollen Rahmen für entspannte Körperkultur. Der große, dimmbare Kristallleuchter taucht das Badezimmer in angenehme Lichtstimmungen. Eine Fußbodenheizung sowie herrliche Etro-Düfte und Badeszusätze runden das sinnliche Wellness-Erlebnis ab.

Entwickelt und umgesetzt wird das Projekt durch die Firma Medox Restaurant- und HotelbetriebsgmbH, ein Finanzinvestment-Unternehmen. Das Unternehmen wird von Investoren aus dem mittleren Osten getragen. Projektleiter von „MyPlace“ ist der Österreicher Roland Paar, der auf eine langjährige Karriere als General Manager und Project Manager in ausländischen Luxus-Destinationen verweisen kann.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Branche
26.11.2020

Gäste schätzen zum Frühstück einen guten Filterkaffee. Kaffee-Experte Goran Huber vom Kaffee-Institut in Innsbruck erklärt im ÖGZ-Interview, worauf es bei der Qualität ankommt.

Hotellerie
26.11.2020

Gregor Hoch, Chef des 5-Sterne Hotels Sonnenburg in Oberlech und ehemaliger ÖHV-Präsident, spricht endlich im ORF aus, was viele Kolleginnen und Kollegen denken: Er rechnet nicht mehr mit einem ...

Skifahren in den Weihnachtsferien. Geht das?
Tourismus
26.11.2020

Derzeit wird heiß über die europaweite Schließung der Skigebiete diskutiert. Und auch in der Redaktion der ÖGZ. Ein Pro und ein Contra. 

Tourismus
26.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Werbung