Direkt zum Inhalt
Der 1897 erbaute Marienhof bietet mit seinem 8.500 m2 großen Grundstück Platz für bauliche  Erweiterungen.

Eine Perle ist auf dem Markt

26.09.2018

Der historische Marienhof in Reichenau an der Rax steht zum Verkauf

Malerisch ist es, das weitläufige Tal der Schwarza. Hier im südlichen Niederösterreich liegt Reichenau an der Rax, der ehemalige Bergbauort entwickelte sich im 19. Jahrhundert durch den einsetzenden Tourismus von einer kleinen Siedlung zu einem in der gesamten Monarchie bekannten Nobelkurort. Bis heute bekannt ist Reichenau dank der Festspiele, die während ihrer fünfwöchigen Festspielperiode von Anfang Juli bis Anfang August jährlich mehr als 40.000 Besucher anziehen. Heuer feierte man das 30-jährige Bestehen der Reichenauer Festspiele.

Das Vier-Sterne-Wellness- und Seminarhotel Marienhof liegt direkt im Zentrum des Kurortes Reichenau an der Rax, nur wenige Gehminuten vom Festspielgelände entfernt. Und es steht ab sofort zum Verkauf. „Seit der Eröffnung prägt das Hotel das Ortsbild wie kein anderes und ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Treibens“, sagt Lukas Hochedlinger von Christie & Co, der mit dem Verkauf betraut 
ist.

Grandhotel in gutem Zustand

Das im Stil eines Grandhotels 1897 errichtete Hotel befindet sich dank regelmäßiger Renovierungen und Erweiterungen in einem sehr guten Zustand. Das Hotel bietet 54 Zimmer und Suiten auf fünf Etagen und eine Gesamtfläche von 4.400 m2. Durch neun Seminarräume und einen Wellnessbereich mit Pool ist das Hotel sowohl für Firmen als auch für Erholungssuchende attraktiv. Das Restaurant bietet 200 Sitzplätze im Innenbereich und verfügt über eine Gartenterrasse. Das Grundstück (8.500 m2) bietet zudem Raum für Investitionen und Möglichkeiten, das Angebot weiter auszubauen. Hochedlinger erwartet für den Marienhof ein „hohes Interesse“. Preisvorstellungen werden keine genannt, die gibt’s nur für 
Interessenten.

Werbung

Weiterführende Themen

Handtücher im Bratwurstlook begrüßen Gäste: Willkommen im Bratwursthotel.
Hotellerie
17.01.2019

Was kommt, was geht, was bleibt? Ein Blick auf die Trends, die 2019 auf die Hotelbranche zukommen. Von „A“ wie „Adults-Only-Konzept“ bis „Z“ wie „Zielgruppen-Hotels“

Hotellerie
18.12.2018

Beim zweiten Direktbuchungskongress von Bookassist wurden Direktbuchen und Upselling als Mittel für mehr Wertschöpfung diskutiert.

 

Sechs Diskutanten und zwei Moderatoren am Kopfende: Hildegard Dorn-Petersen und Thomas Askan Vierich.
Tourismus
18.12.2018

Wie kann man im Tourismus gute Mitarbeiter finden und halten? Ein runder Tisch mit Gastronomen und Hoteliers, organisiert vom FCSI und der ÖGZ.

 

V. l. n. r.: Paul Brozsek, Head of Development der List Group,  General Manager  Oliver Dzijan und Thomas Michor, Head of List  Hospitality Group, im  Bistro Porto.
Hotellerie
13.12.2018

Das war der Anspruch von Designer Sir Terence Conran, der 1995 die Innenausstattung des Triest in Wien, damals Österreichs erstes Designhotel, gestaltet hatte. Jetzt wurde im Sinne Conrans ...

Blick auf Donaukanal und Innere Stadt: Das Radisson Red eröffnet 2021.
Hotellerie
07.12.2018

Die Lifestyle-Marke der Radisson-Gruppe feiert 2021 mit der Eröffnung seines ersten Hauses in Wien Premiere auf dem deutschsprachigen Markt. 

Werbung