Direkt zum Inhalt

Eine Wiener Gemüse-Melange

01.10.2008

Das Lokal "Stadtwirt" setzt auf die Genuss Region Österreich

Die Köche Wiens haben Berufskollegen anderer Metropolen eines voraus: Sie können auf frisches Gemüse setzen, dass vor, aber auch hinter den Toren der eigenen Stadt wächst. Wiener Gemüse hat Qualität und besticht vor allem durch Frische. "Man wäre ja dumm, diesen Vorteil nicht zu nutzen", spricht sich Genuss-Profi Martin Lang klar für regionale Produkte aus. Der "Stadtwirt" verarbeitet in seinem Betrieb im dritten Wiener Gemeindbezirk neben Gemüse aus der Donaumetropole weitere zahlreiche Produkte der Genuss Region Österreich. Es verwundert daher nicht, dass "Genuss-Minister" Josef Pröll als Stammgast bezeichnet werden kann.
"Genussregion Stadtwirt" nennt sich das Lokal von Martin und Elfi Lang in der Unteren Viaduktgasse, und das nicht ohne Grund. Ob Gemüse aus Wien, dem Marchfeld oder dem Seewinkel, Kürbiskernöl aus der Steiermark, Mostviertler Birnmost und Schofkas, Bregenzerwälder Alp- und Bergkäse, Weinviertler Erdäpfel, Marchfeldspargel oder Mohn und Karpfen aus dem Waldviertel. Beim Stadtwirt kommt jedes Produkt auf den Tisch. "Natürlich nur, wenn das jeweilige Produkt Saison hat. Nur dann ist die Frische garantiert, und die ist für mich neben der Qualität das kräftigste Argument für regionalen Einkauf", unterstreicht der gebürtige Eisenstädter, den es vor 12 Jahren in die Bundeshauptstadt zog.
3 Uhr früh Arbeitsbeginn
Martin Lang führt das Lokal gemeinsam mit seiner Frau Elfi seit sieben Jahren. Für beide ist es wichtig, die Lieferanten persönlich zu kennen. In Sachen Gemüse wird dabei auf die Firma Hocking vertraut. "Wir bekommen die bestellte Ware am nächsten Tag zugestellt. Und das natürlich ganz frisch", ist die "Stadtwirtin" vom Service des Obst- und Gemüsezustelldienstes begeistert. Dass dies aber kein leichter Job ist, versteht sich von selbst. "Wir sind täglich von 3 Uhr morgens bis mittags erreichbar", so Petra Hocking. "Auf Band gesprochene Bestellungen werden natürlich ebenfalls erfüllt", schmunzelt die Juniorchefin des Familienunternehmens.
Hoher Anteil an heimischem Obst und Gemüse
Die Ware wird täglich frisch aus den Gemüsebauregionen zum Großgrünmarkt nach Liesing geliefert. Von dort geht es binnen weniger Stunden zu den Endkunden in die Gastronomie. "Diese kurzen Transportwege sind für uns ausschlaggebend. Die Ware fährt nicht um die halbe Welt, sondern gelangt auf schnellstem Wege zu uns", beschreibt Martin Lang die Besonderheiten der Wiener Gemüsehändler. Die Firma Hocking bietet etwa 250 Obst- und Gemüsesorten an. "Zur Hauptsaison stammen ca. 70- 80 Prozent der Ware aus Österreich" unterstreicht Petra Hocking, "was es in Österreich gibt, wird von uns auch vertrieben."
Stammlokal des "Genuss-Ministers"
Martin Langs Begeisterung für hochgezüchtete Lebensmittel hält sich in Grenzen. "Mit Paradeisern, die praktisch ewig halten, stimmt doch etwas nicht. Lebensmittel sollten so wenig wie möglich verändert werden und ihren Urzustand behalten", so der 48-Jährige. Deshalb unterstützt der Genuss-Profi Aktivitäten wie jene von Bundesminister Pröll, der den Stadtwirt immer wieder gerne besucht. "Aktionen wie die Genuss Region Österreich entsprechen auch dem Zeitgeist", so der einfache Familienvater. War es früher für die Gastronomie extrem wichtig, Luxusprodukte egal von woher auf der Karte zu haben, besinnen sich die Gäste wieder mehr auf saisonale und regional verfügbare Lebensmittel. "Dieser Trend muss weiter unterstützt werden, deshalb ist die Genuss Region Österreich auch von der Gastronomie zu fördern." Elfi und Martin Lang arbeiten beispielsweise derzeit daran, die Genuss Region auf den Speisekarten des Stadtwirts genauer auszuweisen. Ein Beispiel, dem viele folgen könnten.
Stadtwirt, Martin und Elfi Lang, Untere Viaduktgasse 45, 1030 Wien, Tel.: 01/713 38 26-4, www.stadtwirt.at
Petra Hocking GmbH, Großgrünmarkt, 1232 Wien, Tel.: 01/616 39 70, www.hocking.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung