Direkt zum Inhalt

Einheitliche Vermarktung des Kamptals

13.10.2005

Das Land Niederösterreich hat beschlossen das Projekt "Touristische Angebotsvermarktung/Kulturpark Kamptal" aus der Regionalförderung mit rund 12.000 Euro zu unterstützen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 39.000 Euro.

Die Region Kamptal hat sich in touristischer Hinsicht in den
vergangenen Jahren verstärkt mit den Themen Wein, Kultur, Gesundheit
und Ausflug positioniert. Allerdings wurden diese einzelnen
Angebotsschienen von verschiedensten Seiten initiiert und betreut, so
dass jedes Angebot nur für sich allein am Markt auftrat.

Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden: "Hauptziel dieses Projekts
ist die touristische Neupositionierung als vernetzte Gesundheits- und
Ausflugsregion", betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest
Gabmann. So sollen einzelne Angebote zu marktgerechten
ausflugstouristischen Angeboten gebündelt und Tourismusangebote mit
Wellness, Medizin und Sport vernetzt werden. Um noch mehr
Produktvielfalt zu erreichen und neue Absatzwege zu finden, will man
auch Kooperationen mit der Landwirtschaft eingehen. Außerdem werden
Qualifizierungsprogramme für sämtliche Beteiligte abgehalten.

Einheitliche Werbeauftritte spielen eine ganz besondere Rolle, so
wird an der Erstellung eines zeitgemäßen Internet-Auftrittes, einer
umfassenden Kamptal-Freizeitkarte und eines optimalen Fotomaterials
gearbeitet. Gabmann: "Ziel dieses Projekts ist es, das Kamptal als
Gesamtregion optimal zu vermarkten."

Bei LEADER+ handelt es sich um eine Gemeinschaftsinitiative der EU
zur Förderung des ländlichen Raums. Bis dato wurden 185 Projekte mit
Gesamtkosten von 14,9 Millionen Euro und einem Gesamtfördervolumen
von rund 11,3 Millionen Euro, davon 7,3 Millionen Euro an
EAGFL-Mitteln, beschlossen.

Weitere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Ursula
Grabner, Margarete Pachernig, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail
u.grabner@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Gastronomie
14.09.2020

Laut einer Umfrage dürften noch lange nicht alle Gutscheine eingelöst worden sein. Und gespendet wurde der Gutschein auch nicht oft. 

Werbung