Direkt zum Inhalt

Einzigartige Hotelkooperation im Mühlviertel

31.10.2012

Schönegg. Sieben Hotels der gehobenen Kategorie haben sich zur neuen Hotelkooperation "7 TOP.HOTELS Mühlviertel" zusammengeschlossen, um im Mühlviertel neue Maßstäbe im Tourismus zu setzen.

Wenn die Rede von der landschaftlich reizvollen Grenzregion "Mühlviertel" ist, denken viele Österreicher an ländliches Idyll und einen Ort, an dem sich Fuchs und Hase noch „Gute Nacht“ sagen. Umso größer ist die Überraschung für all jene, die zum ersten Mal hier ihre Urlaubszeit verbringen. Das Mühlviertel als idyllisches Landschafts-Paradies mit einzigartigen touristischen Angeboten. Das Mühlviertel ist touristisch im Aufwind. In diesem Sinne haben sich nun sieben innovative und erfolgreiche Hotels zu einer  einzigartigen Hotel-Kooperation zusammengeschlossen und sind, nun auch gemeinsam, auf Erfolgskurs.

Gemeinsame Aktivitäten im In- und Ausland
Zur neuen Kooperation gehören das 4-Stern-Haus Hotel & Chalets Inns Holz, das 4-Stern-Superior-Hotel Almesberger, das 4-Stern-Superior-Haus Aviva make friends, das 4-Stern-Superior-Hotel Liebeswelt Bergergut, das 4-Stern-Superior-Hotel Guglwald, das 4-Stern-Haus Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden, und das 4-Stern-Haus Spa Hotel Bründl. Alle sieben Hotels sind wichtiger Faktor für die Wirtschaft in Oberösterreich.  Miteinander haben sie 400 Mitarbeiter, 60 Lehrlinge, 950 Betten und verzeichnen rund 245.000 Nächtigungen im Jahr. Die Kooperation, die insgesamt 110.000 Euro Jahresbudget für gemeinsame Aktivitäten hat, plant nun unter anderem gemeinsame PR- und Markting-Auftritte im In- und Ausland, eine gemeinsame Einkaufspolitik und wird gemeinsame Workshops zur Ideenfindung und Weiterentwicklung im Tourismus veranstalten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.12.2019

Der Wolfgangsee Advent hat sich zu einem Tourismusmagneten entwickelt. Gründe für den Erfolg sind eine klare Positionierung und kompromisslose Qualitätsstandards

Gastronomie
18.12.2019

Pollham, ein Dorf mit 1000 Einwohnern unweit von Grieskirchen, besitzt zwei Gasthäuser und einen Mostheurigen. Bald soll ein drittes Gasthaus hinzukommen, finanziert von den Pollhamern selbst.

Die Preisträger des OÖ Innovationspreises Tourismus. Von li. n. re.: Mario Papst und Florian Mayer (Dachsteinkönig), Robert Gratzer (Wolfgangsee Tourismus), Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, Hans Wieser (Wolfgangsee Tourismus), Margit Angerlehner (Vizepräsidentin WKO OÖ), Robert Seeber (WKO) und Andreas Winkelhofer (GF OÖ Tourismus).
Tourismus
22.11.2019

Der „Oberösterreichische Innovationspreis Tourismus“ und der „Sonderpreis Tourismus“ wurden erstmals vergeben - im Rahmen des Innovationstages "upperfuture day".

Tourismus
07.08.2019

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner hat einen neuen Preis ins Leben gerufen: Mit dem „Oberösterreichischen Innovationspreis Tourismus“ sollen herausragende Gastgeber ...

Gastronomie
18.06.2019

Das Land Oberösterreich fördert Gründer, Übernehmer und Investoren in Hotellerie und Gastronomie, die noch keine öffentliche Beihilfe in Anspruch genommen haben. Einreichungen beim Land sind ...

Werbung