Direkt zum Inhalt

Ende März: 458.000 Menschen ohne Job

01.04.2021

Ein deutlicher Arbeitslosenrückgang gegenüber Februar 2021 und März 2020 macht sich bemerkbar. Am stärksten betroffen sind aber weiterhin Gastronomie und Beherbergung.

Die Arbeitslosenzahlen sind im März zwar deutlich gesunken, aber weiter auf einem leider hohen Niveau. Ende März waren 457.817 Personen arbeitslos gemeldet oder in AMS-Schulung, das sind um 51.106 weniger als vergangenen Februar und um 104.705 weniger als im März 2020. Vor einem Jahr befand sich Österreich im ersten harten Lockdown. Viele Menschen verloren ihren Job und die Arbeitslosigkeit schoss nach oben.

Zum Vergleich: Vor der Krise waren im März 2019 rund 369.000 Personen arbeitslos oder in AMS-Schulungen. Im Zweijahresvergleich sind die Arbeitslosenzahlen also noch um rund 89.000 höher. Arbeitsminister Martin Kocher ortet in einer Aussendung einen "konstant positiven Trend" am Arbeitsmarkt. 

Nach Branchen ist weiterhin der Tourismus am stärksten von den Corona-Lockdowns betroffen. Ende März waren 74.519 Arbeitskräfte aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos oder in AMS-Schulungen. Im Handel gab es 63.689 Arbeitslose und Schulungsteilnehmer, gefolgt von der Arbeitskräfteüberlassung (40.124 ohne Job), Warenproduktion (35.415), Bau (32.057), Verkehr und Lagerwesen (23.681) und im Gesundheits- und Sozialwesen (12.090).

Langzeitarbeitslosigkeit

Aufgrund der Coronapandemie sind viele Arbeitslose deutlich länger auf Jobsuche. Die Zahl der Langzeitbeschäftigungslosen lag Ende März bereits bei 146.761, ein Plus von 39,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

APA/Red.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
20.09.2019

Der Nationalrat hat clubübergreifend im „freien Spiel der Kräfte“ diverse Vorhaben beschlossen. Darunter eine Wiederauflage bzw. Neuinterpretation der Aktion 20.000 für Langzeitarbeitslose und ...

Die Grafik zeigt, wie viele Mitarbeiter bis zum Jahr 2023 neu angestellt werden müssen, um die hohe Fluktuation und den zusätzlichen Bedarf auszugleichen.
Hotellerie
27.06.2019

Anlässlich eines Treffens der deutschsprachigen Hotelverbände lud die ÖHV zum 1. Arbeitsmarktdialog im Tourismus – inklusive Vorstellung einer aktuellen Arbeitsmarktstudie der IHS zur ...

Beata Zubaka und Jörg Langhof von Invent-Science.
Hotellerie
13.06.2019

Invent-Science hat ein innovatives Jobportal entwickelt – speziell für das Gastgewerbe. Hier werden wie bei der beliebten Partnerbörse Parship-Matching-Punkte verteilt: Wer passt zu wem? Die ...

Sechs Diskutanten und zwei Moderatoren am Kopfende: Hildegard Dorn-Petersen und Thomas Askan Vierich.
Tourismus
18.12.2018

Wie kann man im Tourismus gute Mitarbeiter finden und halten? Ein runder Tisch mit Gastronomen und Hoteliers, organisiert vom FCSI und der ÖGZ.

 

Michaela Reitterer in der Lobby ihres Boutiquehotels Stadthalle im ausführlichen ÖGZ-Gespräch.
Hotellerie
06.12.2018

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer im Interview über Storytelling, Qualität statt Quantität, eine bessere Ausbildung und warum es keinen Krisengipfel und auch keinen Zwölf-Stunden-Tag gibt.

Werbung