Direkt zum Inhalt

Erfolgreich kalkulieren

19.01.2012

Wien. Das WIFI Unternehmerservice hat den Leitfaden für die Gastronomie, der wichtige Anhaltspunkte für das optimale Kosten- und Ertragsmanagement enthält, überarbeitet und neu aufgelegt.

"Richtiges Kalkulieren ist ein Dauerthema im Gastgewerbe" unterstreicht Helmut Hinterleitner, Vorsteher des Fachverbandes Gastronomie, und meint: "Die Gastwirte dürfen sich heutzutage nicht mehr auf die alte Wirteweisheit verlassen, die besagt, dass es für die Preisgestaltung in der Gastronomie zwei Möglichkeiten gibt: Selber rechnen oder schauen, was der Nachbar verlangt". Dieser Standpunkt ist mehr als überholt. Bei einer richtigen Kalkulation geht es darum, alle Kosten des Betriebes zu erfassen, sie den einzelnen Angeboten zuzuordnen und deren Preis so festzusetzen, sodass unter dem Strich ein angemessener Gewinn herauskommt.

 

Konkurrenzfähig bleiben

"Trotzdem", so Hinterleitner weiter, "ist der ergänzende Blick auf die ein oder andere Speise- oder Getränkekarte der Mitbewerber durchaus immer noch sinnvoll. Diese anderen Betriebe repräsentieren den Markt, denn das eigene Angebot muss schlussendlich auch konkurrenzfähig sein. "Wesentliches Ziel jeder Kalkulation ist es, zu einem Preis zu kommen, der "stimmt". Gerade die Gastronomie ist innerhalb der Dienstleistungsgewerbe ein gutes Beispiel dafür, dass sich viele Einflüsse nicht in harten Zahlen ausdrücken lassen. Die Kreativität und das umgebende Ambiente sind in den seltensten Fällen ziffernmäßig kalkulierbar.

 

Richtig kalkulieren

Das WIFI Unternehmerservice der Wirtschaftskammer Österreich hat den vorliegenden Leitfaden "Kosten und Ertragsmanagement in der Gastronomie" neu herausgegeben. Dieser beinhaltet beispielsweise die richtige Kalkulationstechnik für die Errechnung von Kennzahlen, die auf einen Blick die Stärken und Schwächen in einzelnen Teilbereichen erkennen lassen. Zusätzlich enthält er eine Anleitung zur Speise- und Getränkekalkulation als Entscheidungsgrundlage für die Zusammenstellung eines Angebotes. "Kalkulation bedeutet mehr als Preisrechnung", erklärt Karl H. Pisec, Kurator des WIFI Österreich. "Wir wollen mit dieser Broschüre Gastwirten eine Hilfestellung bieten, wie sie durch rechtzeitiges Analysieren und Handeln den erfolgreichen Fortbestand ihres Betriebes gewährleisten können."

 

Bestellservice

Erhältlich ist der Leitfaden für Mitglieder der Wirtschaftskammer zum Preis Euro 14,50, für Nichtmitglieder Euro 18,50 im Mitgliederservice der Wirtschaftskammer Österreich, Tel. Nr. 05 90 900 DW 5050 oder Fax 05 90 900 DW 236 oder Mail: mservice@wko.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Gastronomie
08.01.2021

Der Jänner steht unter dem Motto vegane Ernährung. Ein Trend, der aus der Nische kommt, wie die Bestellplattform Lieferando erklärt. 

Eingangstests als Ausweg für die Gastronomie?
Gastronomie
05.01.2021

Nachdem Hotellerie und Gasronomie nicht am 18. Jänner aufsperren dürfen, wird eine weitreichendere Entschädigung gefordert. Und eine umfangreiche Teststrategie soll die Zukunft sichern. 

Werbung