Direkt zum Inhalt
Klaus Ennemoser, Bundesobmann des Fachverbandes Hotellerie in der WKÖ, hofft auf weitere Online Travel Agents als Partner für die Hotelstars Union

Erfolgreicher Hotelstar-Union-Vorsitz

16.01.2013

Wien. Nach einem erfolgreichen Jahr übergab Österreich den Vorsitz und damit die Agenden der Hotelstars Union an die Schweizer Kollegen von hotelleriesuisse. Dem Fachverband Hotellerie ist es gelungen eine Zusammenarbeit der HSU mit dem innovativen Qualitätsmanagement- und Kommunikationstool "hotelkit" aus Salzburg zu etablieren

Eine positive Bilanz zog Klaus Ennemoser, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), bei der Übergabe des turnusgemäßen Vorsitzes der Hotelstars Union (HSU) an die Schweizer Kollegen. "Österreich ist es im abgelaufenen Jahr gelungen, mit dem Beitritt Maltas als 12. Mitgliedsland der HSU die Geburtsstunde für eine europaweit harmonisierte Sterneklassifizierung zu legen." Von Schweden bis Malta wird nun der hohe Norden mit dem äußersten Süden abgedeckt. Klimatische und kulturelle Unterschiede konnten im gemeinsamen Kriterienkatalog abgebildet werden. Des Weiteren freut sich Ennemoser, dass mit hotelleriesuisse wieder ein hoch professioneller und potenter Branchenverband die weiteren HSU-Geschicke lenkt.

Neues Internettool etabliert
Nach der gelungenen Erweiterung - zusätzliche europäische Länder zeigen ihr Interesse an einem Beitritt - wird auch die Umsetzung und Organisation der HSU weiter professionalisiert. Dem Fachverband Hotellerie ist es gelungen, eine Zusammenarbeit der HSU mit dem innovativen Qualitätsmanagement- und Kommunikationstool "hotelkit" aus Salzburg zu etablieren. Diese in erster Linie für Hotels geeignete Intranetplattform unterstützt nicht nur Projektprozesse auf Verbandsebene, sondern ist auch für Dienstübergaben und Aufgaben im Hotel selbst geeignet. Damit implementiert die länderüberschreitende HSU-Initiative ein weiteres Praxisbeispiel, welches für die Qualifizierung in der Hotellerie in Hinblick auf verbesserte Qualität beispielgebend ist.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Susanne Kraus-Winkler ist neue Hotellerie-Obfrau.
Hotellerie
24.09.2018

Susanne Kraus-Winkler wird neue Obfrau, Mario Gerber (Tirol) und Sigi Moerisch (Kärnten) sowie Andrea Steinleitner (Wien) verstärken das Team.

Hotellerie
09.07.2018

Novelle der 2. Genehmigungsfreistellungsverordnung sieht ab sofort Wegfall der Betriebsanlagengenehmigung für Beherbergungsbetriebe mit bis zu 30 Gästebetten vor.

Höchstarbeitszeiten in der EU
Hotellerie
18.06.2018

Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), begrüßt den Antrag die Entwürfe der Regierungsparteien für Arbeitszeit- und Arbeitsruhegesetz: „Sie orientieren sich ...

So sehen Sieger aus: Marco Panhölzl, Staatsmeister der Köche.
Tourismus
03.05.2018

Die Staatsmeisterschaften der Lehrlinge in Tourismusberufen wurden im Hotel Pitter in Salzburg gebührend gefeiert. Es sind sogar Tränen der Freude geflossen.

Die Regierung setzt weitere Maßnahmen im Sinne des Tourismus
Tourismus
07.03.2018

Im Ministerrat beschlossenen Maßnahmen werden von der Tourismusbranche einhellig begrüßt. Es soll also nicht bei der Senkung der Mehrwertsteuer bleiben. Kritiker zeigen sich besorgt über ...

Werbung