Direkt zum Inhalt

Erfreuliche Bilanz für den ersten "virtuellen Taxistandplatz"

12.04.2006

Holiday-Shuttle in Saalbach Hinterglemm: Erwartete Umsätze um 40 % übertroffen. Die Wintersport-Metropole Saalbach Hinterglemm setzt auf innovative Ideen und Komfortverbesserung für ihre Gäste. Mit dem ersten "virtuellen Taxistandplatz" www.holiday-shuttle.at geht Saalbach Hinterglemm auf Erfolgskurs.

Zahlreiche Urlauber nutzen heute schon die Schnäppchen-Flüge von Low-Cost-Fluglinien als Anreisemöglichkeit in den Winterurlaub. Besonders der Flughafen Salzburg entwickelte sich in den letzten Jahren zur Drehscheibe für HLX, RyanAir, SkyEurope und Co. Seit Dezember 2005 gibt es nun den "ersten virtuellen Taxistandplatz" www.holiday-shuttle.at wo Urlaubsgäste ihr Shuttle vom Flughafen zum Hotel im Glemmtal schon vor Anreise online buchen können.

Bereits in der ersten Wintersaison sind über die www.holiday-shuttle.at an die 1000 Buchungen eingegangen und mehr als 3000 Personen wurden sicher und termingerecht zwischen Saalbach Hinterglemm und dem Salzburg Airport geshuttelt. Die erwarteten Umsätze der Betreiber sind dadurch um mehr als 40 % übertroffen worden.

Johann Feiersinger, Sprecher der ARGE Holiday Shuttle: "Begonnen hat alles im Herbst des vergangenen Jahres. Auf Initiative des Tourismusverbandes, allen voran Direktor Wolfgang Breitfuß, setzten sich drei ansässige Taxiunternehmen an einen Tisch und suchten eine Lösung zur raschen und effizienten Anbindung der Ferienregion Saalbach Hinterglemm an den Flughafen Salzburg. Die Fluggäste bequem und kostengünstig in ihre Feriendestination zu bringen, war die Zielsetzung."

Hoteliers und Tourismusverband können über die sogenannte B2B-Schiene Transfers buchen und so als zusätzlichen Service für den Gast einen preiswerten Zubringerdienst anbieten und per Lastschriftverfahren unmittelbar über das Konto abrechnen.

Wolfgang Breitfuß, Direktor des Tourismusverbandes: "Saalbach Hinterglemm ist wieder einmal Vorreiter in Sachen Gästeservice. Wir tragen mit dieser Komfortverbesserung auch dem Wunsch des Salzburg Airports Rechnung, eine durchgehende Leistungsträgerkette mit hoher Qualität zu gewährleisten. Die von der Firma CapCorn entwickelte Buchungs-Software kann natürlich auch von anderen Destinationen erworben werden."

Aufgrund dieses Erfolges wird der Holiday Shuttle nun auch in der Sommersaison vom 24. Juni bis 30. September für Saalbach Hinterglemm zu Verfügung stehen, und auch Direkttransfers in die Europasportregion Zell am See Kaprun anbieten.

Weitere Infos unter www.holiday-shuttle.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung