Direkt zum Inhalt
Auch diesen Sommer zeigte sich der Tourismus erneut krisenfest.

Erfreulicher Abschluss der Sommersaison

27.11.2013

Wien. Jetzt ist es fix. Der heurige Sommer war aus touristischer Sicht absolut erfolgreich. Es gab mit 19,95 Millionen Ankünften einen Gästerekord und mit 66,44 Millionen Nächtigungen eine weiteres Plus. Tourismusminister Reinhold Mitterlehner ist daher äußerst optimistisch für die Wintersaison.

Laut Statistik Austria wurden für die Sommersaison 2013 (Mai bis Oktober) 66,44 Mio. Nächtigungen gemeldet; gegenüber Sommer 2012 bedeutet dies eine Nächtigungszunahme von 1,1 Prozent. Damit reiht sich das aktuelle Ergebnis im 40-Jahresvergleich unter die besten Saisonen, die nur von den Sommerergebnissen der Jahre vor 1995 übertroffen werden. Hinsichtlich der Zahl der Gäste wurde zwischen Mai und Oktober 2013 mit 19,95 Mio. Ankünften (+2,6 %) ein neuer Bestwert seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen erzielt. Dabei konnten sowohl die inländischen (+0,7 % auf 6,94 Mio.) als auch die ausländischen (+3,6 % auf 13,01 Mio.) Ankünfte neue Höchstwerte erreichen. Eine Analyse der Nächtigungen nach Unterkunftsarten zeigt außerdem, dass sich während der vergangenen vier Jahrzehnte bedeutende Verschiebungen in der Unterkunftsstruktur ergaben.

Trend zum Qualitätstourismus
 Lag im Sommer 1974 der Nächtigungsanteil von 2-/1-Stern-Betrieben gemessen an allen Nächtigungen bei 29,1 Prozent und jener von 5-/4-Stern Betrieben lediglich bei 7,9 Prozent, haben sich diese Anteile zugunsten der höherwertigen Unterkunftsarten geändert. Diesen Sommer entfielen 36,2 Prozent aller Nächtigungen auf  5-/4-Stern Betriebe und nur mehr 7,2 Prozent auf die  2-/1-Stern-Kategorie. Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner ist zufrieden: "Inmitten großer Herausforderungen wie der weltweit schwierigen Konjunkturlage und dem Hochwasser im Juni haben sich Österreichs Tourismusbetriebe im Sommer erneut krisenfest gezeigt. Der Tourismus bleibt eine wesentliche Konjunkturstütze. " In der guten Sommertourismus-Bilanz sieht er ein positives Signal für die neue Wintersaison.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hubert Wallner
Gastronomie
12.03.2020

Es ist ja nichts Neues, dass die Krise, die durch das Corona-Virus hervorgerufen wurde, viele, wenn nicht alle Bereiche des öffentlichen Lebens trifft. Wir Gastronomen sind natürlich auch davon ...

Tourismus
29.11.2019

Die Sommersaison 2019 (Mai bis Oktober) in Österreich verzeichnete laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria mit 78,93 Mio. Nächtigungen ein Plus von 2,8% im Vergleich zur Vorjahressaison ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Die legendäre Hausbergkante, nachempfunden für einen Sommerwanderweg entlang der Streif.
Tourismus
05.08.2019

Wandern im Skigebiet? Normalerweise eine eher frustrierende Erfahrung. Am Hahnenkamm geht man jetzt in die Offensive.

Tourismus
30.07.2019

Nächtigungen in der Vorsaison stiegen laut WIFO um 3,7 Prozent. Dennoch ist der Zeitraum Mai bis Juni kein wirklich guter Indikator für die ganze Sommersaison.

Werbung