Direkt zum Inhalt

Erfreuliches Ergebnis für Salzburg im Tourismusjahr 2004/2005

23.12.2005

"Mit den Maßnahmen zur Abfederung von wetterbedingten Schwankungen bei Nächtigungszahlen haben wir ins Schwarze getroffen. Salzburgs Tourismuswirtschaft ist auf dem richtigen Weg", erklärte Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer bei einem Informationsgespräch.

Noch nie haben so viele Menschen Urlaub in Salzburg gemacht wie im vergangenen Tourismusjahr (November 2004 bis Oktober 2005). Salzburgs Hotels, Pensionen und Beherbergungsbetriebe verzeichneten insgesamt 22,696.509 Übernachtungen, ein Plus von 1, 8 Prozent. Damit konnte das bereits außerordentlich erfreuliche Jahresergebnis des vergangenen Bemessungszeitraumes erneut übertroffen werden. Zum Vergleich: im Tourismusjahr 2003/2004 waren 22,288.119 (+1,1 Prozent) Nächtigungen zu verzeichnen. "Seit dem Tourismusjahr 1999/2000 gab es damit jährlich eine Steigerung bei den Übernachtungen", so Tourismusreferent Haslauer.

Die vergangene Wintersaison war die erfolgreichste aller Zeiten.
Das Plus von vier Prozent - mehr als eine halbe Million Nächtigungen
(510.843) - sprengt alle Rekorde. In der abgelaufenen Sommersaison
trugen saisonverlängernde Maßnahmen und eine Intensivierung beim
Thema "naturnaher Urlaub" wesentlich zum Abfedern des
witterungsbedingten Sommerminus von 1,1 Prozent bei.

2006 wird es noch weitere Maßnahmen bzw. Angebote geben, die Salzburg
vom Wetter unabhängiger machen. "Das kommende Jahr ist geradezu
gespickt mit einer Reihe von Veranstaltungen, die Salzburg auf der
ganzen Welt Medieninteresse bescheren werden", erklärte Haslauer.

"Happy Birthday, Mr. Mozart!"

In wenigen Tagen fällt der Startschuss zum Mozart-Jahr 2006.
Umfangreiche Werbemaßnahmen laufen bereits seit mehr als einem Jahr.
Die Erwartungen bei Nächtigungen für das Mozart-Jahr liegen im
städtischen Bereich bei einem Plus von fünf Prozent (ca. 100.000
Nächtigungen). Im ländlichen Bereich ist mit einer Verlängerung der
Aufenthaltsdauer durch zusätzliche attraktive Kulturangebote zu
rechnen. "Außerdem war das Mozart-Thema in den vergangenen Monaten
ein sehr großer Presseerfolg", berichtete Bauernberger.

Salzburg präsentiert sich für Rad-WM

Mit Marketingmaßnahmen zur Bewerbung der Rad-WM im SalzburgerLand,
die von 19. bis 24. September stattfinden wird, ist das
SalzburgerLand bei international bekannten Radsport-Veranstaltungen
vertreten. Beginnend mit der Flandern-Rundfahrt (2. April 2006), der
größten belgischen Radsportveranstaltung mit rund 25.000 Teilnehmern,
wo das SalzburgerLand als Hauptpartner auftreten wird, wird die
Präsenz des SalzburgerLandes bei der Deutschlandtour (1. bis 9.
August) und bei den Vattenfall Cyclassics (29. und 30. Juli) in
Hamburg (großes Rennen für Jedermann) forciert.

Vermarktungsoffensive "Alpine Gastgeber"

Die Qualitäts- und Vermarktungsoffensive "Alpine Gastgeber" für
Familienbetriebe ist eine neue, länderübergreifende
Marketingplattform für Betriebe bis zu 40 Betten. Zielgruppe:
Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter sowie familiär geführte
Gewerbebetriebe im SalzburgerLand, in Tirol und Oberbayern. Zu diesem
EuRegio-Projekt fanden Anfang Dezember Infoveranstaltungen im Land
Salzburg statt. Bereits jetzt machen mehr als 130 Betriebe in
Salzburg, Tirol und Oberbayern mit, 70 davon in unserem Bundesland.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Jakob Schreyer (li.) und Christian Rach,
Gastronomie
18.02.2021

Die Gastronomie-Experten Christian Rach und Jakob Schreyer geben Wirten Tipps mit auf den Weg, wie sie bestmöglich durch die Corona-Krise kommen, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein

Gastronomie
18.02.2021

Ein Datum für die Wiedereröffnung für Gastronomie und Hotellerie gibt es nicht. Ostern wird angepeilt. Demnach muss die Kurzarbeit verlängert werden. Zunächst bis Ende Juni. 

Auf die Nachtgastronomie scheint man in der Coronakrise völlig vergessen zu haben.
Gastronomie
17.02.2021

Seit 3. März 2020 sind Discos, Bars und Co durchgehend geschlossen. Konzepte wurden im Gesundheitsministerium zwar vorgelegt - auf eine Antwort wartet die Branche aber bis heute.

Gastronomie
15.02.2021

Der Gastro-Großhändler startet ins neue Recruiting-Jahr und sucht 60 Vollzeitarbeitskräfte sowie 43 Lehrlinge.

Ein halbrundes Barelement schließt den Raum nach hinten hin ab.
Gastronomie
12.02.2021

Die Bundestheater-Holding hat im Vorjahr den Pachtvertrag für das Café in der Wiener Oper nicht verlängert. Jetzt wurden die Pläne für die Nachnutzung bekannt. 

Werbung