Direkt zum Inhalt

Eröffnung mit Rekordwerten

11.03.2009

Erfreuliche Zahlen gab es zum Auftakt der actb

Mit rund 32,6 Mio. Ankünften und 126,6 Mio. Nächtigungen war 2008 für Österreichs Tourismuswirtschaft ein hervorragendes Jahr", freut sich Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und ergänzt: "Der Dezember war der beste Dezember in der Geschichte des österreichischen Tourismus. Jetzt hoffen wir, dass Jänner und Februar sich ähnlich gut entwickeln." Es gelte gegenzusteuern: "Um in der Wirtschaftskrise den Tourismus abzusichern und die österreichischen Betriebe zu stärken, haben wir das Budget der Österreich Werbung für das Jahr 2009 erhöht und bieten über die Tourismusbank zusätzliche Förderungen an."
Zur intensiven Bearbeitung der Nahmärkte wird die ÖW 2009 mit einem 4-Mio.-Euro-Sonderbudget (3 Mio. vom Wirtschaftsministerium/1 Mio. von der Wirtschaftkammer Österreich) unterstützt. Das Ziel: die Kompensation möglicher Nachfrageausfälle internationaler Gäste aus Fernmärkten. Die Bedeutung der Nahmärkte für den österreichischen Tourismus lässt sich an den aktuellen Zahlen ablesen: Laut Statistik Austria glänzen Deutschland und die Niederlande, also die Big-Player des österreichischen Tourismus, mit Steigerungsraten bei den Nächtigungen von 4 bis 4,8% (2008).
Das ÖW-Sonderbudget soll die Aktivitäten in den Nachbarländern verstärken, aber vor allem mit einer Inlands-Imagekampagne ab April den Österreichern Urlaub im eigenen Land schmackhaft machen. "Jetzt sind kurzfristige Akzente auf den Nahmärkten zu setzen. Vor allem den österreichischen Gast werden wir besonders intensiv ansprechen.
Dennoch wird die Österreich Werbung an ihrer Internationalisierungsstrategie festhalten und den Gästemix vergrößern", stellt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, fest.
Für die umgehende Erstellung eines Sonderbudgets gleich nach Regierungsbildung dankt Stolba: "Die Reaktionsschnelligkeit und Qualität, mit der dieser Situation begegnet wird, stellt sicher, dass wir das Beste für den österreichischen Tourismus herausholen. In wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist es wichtig, zusammenzuhalten und gemeinsam zu agieren."
Diesen Aspekt bestärkt auch WKÖ-Bundesspartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft KR Johann Schenner: "Wir im Tourismus dürfen uns von dem Krisengejammere nicht anstecken lassen. Wir sind eine Stimmungsbranche." Besonderes Lob spricht er den österreichischen Familienbetrieben für deren Flexibilität und Engagement aus.
actb größte Tourismusfachmesse
Bei der actb, der größten Fachmesse für den österreichischen und zentraleuropäischen Incomingmarkt, präsentierten 563 Firmen in insgesamt 327 Kojen den 763 Einkäufern sowie 204 nationalen und internationalen Medienvertretern aus insgesamt 65 Nationen ihr touristisches Angebot. 40 % der Aussteller entfielen auf den Bereich der Hotellerie, je 20 % auf Incomingreisebüros und Tourismusverbände sowie 17 % auf Freizeit- und Kultureinrichtungen. 29 Aussteller aus dem Donauraum zeigten zudem dem Messepublikum ihre speziellen Programme.
Kulturhauptstadt Linz und Haydn-Jubiläum
Mit der europäischen Kulturhauptstadt Linz09 und dem großen Jubiläum Haydn 2009, das den 200. Todestag des bedeutenden österreichischen Komponisten der Wiener Klassik zelebriert, standen bei dieser actb gleich zwei kulturelle Großereignisse im Mittelpunkt des Messegeschehens. Lust auf Linz09 und Oberösterreich machte eine Preconvention Tour im Vorfeld der actb, zudem war die Kulturhauptstadt auf der actb mit einem Linz09 Café vertreten. Das umfangreiche Programm des Haydnjahres wurde durch Burgenland Tourismus, die Niederösterreich Werbung, WienTourismus, die Österreich Werbung und die Stadt Sopron mit der "ArGe Haydn 2009" vermarktet.
Mit einem Marketingbudget von 915.000 Euro werden die Haydn-Angebote dieser Partner Liebhabern klassischer Musik in Deutschland, Großbritannien, in der Schweiz, Österreich und Ungarn vorgestellt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung