Direkt zum Inhalt
Mario und Daniel Greber, Brüder und Inhaber des Boutiquehotel Lün im Brandnertal.

Erstes klimaaktives Hotel

30.08.2019

Das Lün in Vorarlberg  betreibt aktiv Umweltschutz  

Regionale Bio-Produkte aus Gemeinschaftsanlieferung, Pelletsheizung mit Holz aus dem Ländle, eine E-Tankstelle und jetzt auch noch ein gepflanzter Baum pro Buchung: Damit wird das Boutiquehotel Lün im Vorarlberger Brandnertal zum ersten Hotel Österreichs, das nicht nur klimaneutral wirtschaftet, sondern proaktiv auf Umweltschutz achtet.

Die Hoteliers Mario und Daniel Greber haben schon in der Planung des 2015 eröffneten Hotels auf Nachhaltigkeit gesetzt. Beim Bau kamen etwa nur regionale Handwerker zum Zuge. Und auch der Betrieb erfolgt nach selbstauferlegten Regeln. Die Lieferanten von Eiern, Honig und Käse kommen aus dem Brandnertal, viele aus dem eigenen Bundesland – alles kommt in Bio-Qualität. Gemeinsam mit anderen Hotels und Gasthöfen aus der Gegend habe man Gemeinschaftslieferungen ins Dorf organisiert.

Der Gast muss mithelfen

Und auch der Gast, muss seinen Beitrag leisten – sonst würde auch ein klimaaktiv geführtes Hotel an seine Grenzen stoßen. „Wir weisen jeden Gast beim Einchecken freundlich darauf hin, dass er sein Auto während des Aufenthaltes nicht benötigt, denn die Benutzung des öffentlichen Verkehrs in ganz Vorarlberg ist in der Gästekarte der Region inkludiert“,  sagt Mario Greber heraus. Ebenso beim Trinkwasser. „Das Brandner Quellwasser hat eine herausragende Qualität, die Gläser stellen wir unentgeltlich zur Verfügung“, erklärt Daniel Greber.

Autor/in:
Daniel Nutz
Original erschienen am 30.08.2019: Gast.
Werbung

Weiterführende Themen

Apps können den Betrieb in der Krise kommunikativ zusammenzuhalten.
Hotellerie
21.04.2021

Ein Hotelbetrieb besteht aus vielen Abteilungen: Rezeption, Housekeeping, Technik, Service, Management. Damit die Absprachen klappen, müssen alle stets auf dem Laufenden sein. Für den richtigen ...

Hotellerie
18.03.2021

Wie halten Hotels den Kontakt mit den Gästen, wenn diese längere Zeit nicht ins Hotel kommen dürfen? Sie posten fleißig. Social Media bewährt sich in der Coronakrise als praktischer und schneller ...

Auch beim Hotelverkauf gilt: Mit der richtigen „Mise en place“ ist die halbe Arbeit bereits erledigt.
Hotellerie
04.03.2021

Fünf Tipps für den erfolgreichen Verkaufsprozess Ihres Betriebs oder Ihrer Immobilie: von der Idee zur Umsetzung.

Gerade die Gastronomie ist sehr empfänglich für kleinere und größere Shitstorms.
Gastronomie
04.03.2021

Wenn es in den sozialen Medien rund geht und der eigene Betrieb unter Beschuss gerät: Tipps für Notfälle.

Meinung
04.03.2021

Angesichts der Virus-Situation kann man mit keinen großen Öffnungsschritten in Gastronomie oder Hotellerie gerechnet werden. Als Folge muss auch die Hilfe für die schuldlos geschlossenen Betriebe ...

Werbung