Direkt zum Inhalt

Erstes Szene-Clubbing der Gastro- und Tourismusszene

11.05.2006

Mit dem ersten Wiener Gastro-Clubbing am 19. Mai 2006 rufen die Abschlussklassen der Tourismusschulen Modul und der Gastgewerbefachschule am Judenplatz einen Branchen-Event der besonderen Art ins Leben. Beim Szene-Clubbing lautet die Devise: Networking pur!

Der Austausch zwischen Absolventen, die bereits im Business erfolgreich sind, und den „Newcomern“ steht im Mittelpunkt des Abends. Dass es dabei auch heiß hergehen wird, versteht sich von selbst: Die DJs Gee Fizz, Tom Snow und Mexx sorgen für Stimmung auf den drei Dancefloors der Räumlichkeiten „0816.ereignisreich“, welche die Ottakringer Brauerei für den Abend zur Verfügung stellt.

Dabei sein ist alles – das gilt nicht nur für den „Nachwuchs“, sondern auch für die Prominenz. Bereits angesagt haben sich u.a.: Ali und Elisabeth Gürtler, Niki Lauda, Mausi und Richard Lugner, Hausherrin Christiane Wenckheim (Ottakringer Brauerei), Thomas Klein (Almdudler), Mario Plachutta, Alexander Thoma (Casinos Austria), Monika Lindner (ORF), Christian Hillinger (ORF Enterprises), Manuel Ortega (Dancing-Stars), Josef Bitzinger (Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft), Brigitte Jank (Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien).

Schulprojekt mit Branchen-Unterstützung
Veranstaltet wird das erste Wiener Gastro-Clubbing vom Club der Wiener Wirte, vertreten durch Hermann Prilisauer junior. Außerdem dürfen sich die Schüler über die Unterstützung durch Sponsoren wie Ottakringer, Schlumberger, Absolut, Segafredo, C+C Pfeiffer, Aida, Hillinger Catering freuen. Nach dem Startschuss am 19. 5. soll das Event übrigens zum Fixtermin werden und jährlich stattfinden.

Info: Karten gibt es um 15 Euro an der Abendkassa oder unter event@modul.at bzw. event@gafa.ac.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung