Direkt zum Inhalt

Erweiterung der Whiskey-Erlebniswelt in Roggenreith

22.11.2007

Am Areal der Whiskey-Erlebniswelt am Roggenhof in Roggenreith (Bezirk Zwettl) präsentierte Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann am 20. November die Erweiterung der Anlage um einen Feuer-Wasser-Erlebnisgarten und ein Whiskey-Lagerhaus.

"Dank der wirtschafts- und unternehmerfreundlichen Rahmenbedingungen in Niederösterreich ist es gelungen, neue Zukunftsperspektiven und Marktchancen für die Whiskey-Erlebniswelt zu schaffen", betonte Gabmann, der sich davon überzeugt zeigte, dass die Attraktivierung der Anlagen für zusätzlichen Schwung in Roggenreit und im Waldviertel sorgen werde. Diese neue Schubkraft werte den Standort auf, sorge für zusätzliche Kaufkraft und noch bessere Tourismuszahlen.

Die Erweiterung der ersten Whiskey-Erlebniswelt in Österreich wird durch die Wirtschaftsagentur Eco Plus mit Regionalfördermitteln unterstützt. Die Kosten für die Erweiterungsmaßnahmen betragen insgesamt rund 560.000 Euro. In der Erlebniswelt werden den Gästen zahlreiche Attraktionen rund um den Whiskey geboten. Neben Führungen durch die Destillerie und Schaubrennen in der Hochleistungsbrennerei können in einem eigens geschaffenen Kinoraum auch Filmvorführungen besucht werden. Weiters gibt es ein "Whiskey-Buffet", in dem die mittlerweile aus ganz Europa kommenden Gäste Whiskey in Form von Kaffee-Variationen kennen lernen können. Ausstellungen, ein Buch mit dem Titel "Faszination Whiskey" und Whiskey-Verkostungen runden das breite Angebot ab.

www.roggenhof.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Nach dem Lockdown müssen bürokratische Hürden abgebaut werden.
Gastronomie
21.01.2021

Die Gastronomie wird aus der Corona-Krise auferstehen, meint der Wiener Fachgruppenobmann Peter Dobcak. Wie gut das gelingt hängt aber von den politischen Rahmenbedingungen ab

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Werbung