Direkt zum Inhalt
Yipbee hat kein Lager: Es wird tagfrisch eingekauft und unmittebar danach zugestellt.

Express-Zustellung für Gastronomen

19.11.2015

Das Start-up Yipbee liefert nach erfolgter Bestellung Lebensmittel wienweit innerhalb von nur zwei Stunden – auch sonntags, bis 22 Uhr

Zustelldienste für Lebensmittel? Ja, die gibt es schon und werden auch gerne in Anspruch genommen. Aber ein Zustelldienst, der ab Bestellung innerhalb von nur zwei Stunden innerhalb von Wien liefert (und das auch sonntags bis 22 Uhr) – das gab es bisher nicht. Die Idee dazu hatte Yipbee-Gründer Umut Kivrak deshalb, weil er selbst beruflich so eingespannt war, dass er nicht zum Einkaufen kam. So reifte in ihm der Gedanke, einen Zustelldienst zu gründen, der es Kunden ermöglicht, Einkäufe innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne erledigen zu lassen.

Lieferung ab 70 Euro kostenfrei

„Wir sind an sieben Tagen die Woche erreichbar und stellen garantiert innerhalb von zwei Stunden zu. Wer bis 20 Uhr bestellt, hat seine Waren bis spätestens 22 Uhr“, erklärt der Gründer, der betont, dass die Zustellung 5,90 Euro kostet und ab einem Bestellwert von 70 Euro kostenfrei ist. Aber wie funktioniert Yipbee? „Wir haben kein eigenes Lager, Waren werden tagfrisch bei lokalen Händlern und Märkten eingekauft – sonntags etwa beim Billa am Praterstern“, sagt Kivrak. Die aktuellen Preise finden sich auf der Yipbee-Website. Bezahlt werden kann online, auf Rechnung (Gastronomen, Firmen) oder aber bar beim Zusteller. Mittlerweile zählen auch Gastronomen zum Kundenkreis. Sehr gerne kaufen diese Obst und Gemüse, manchmal auch Getränke – und das nicht nur am Wochenende. Bei Yipbee handelt es sich um ein urbanes Produkt, deshalb könnten in naher Zukunft auch andere Städte in Österreich in den Genuss dieser innovativen Dienstleistung kommen. Und von der Geschäfts-idee begeistert zeigt sich auch Alexander Kiennast (Eurogast Kiennast): Er ist deshalb bei Yipbee eingestiegen.
www.yipbee.at

Werbung
Werbung