Direkt zum Inhalt

"Ferienland Kufstein" wird "Kufsteinerland"

15.06.2016

Aus dem „Ferienland Kufstein“ wird das „Kufsteinerland“: Mit einer Mehrheit von 721 Stimmen votierten die 89 Stimmberechtigten des Tourismusverbands bei der Vollversammlung für diesen neuen Namen – nun ist er auch von der Tiroler Landesregierung abgesegnet.

Aus dem „Ferienland Kufstein“ entwuchs eine Destination mit einem breitgefächerten Angebotsportfolio, das nicht mehr nur auf Schulferientourismus basiert, sondern auch auf den Säulen Kultur, MICE, Natur, Gesundheit und Wellness. Die Gremien des Tourismusverbandes stießen daher einen Markenentwicklungsprozess an, der diesen Veränderungen Rechnung trägt. Sie verabschiedeten eine Strategie und ein neues Corporate Design, deren Kernwert das Verbindende ist: zwischen Stadt und Land, Tradition und Moderne, Bergen und Seen. 

Debatte um Namen

Im Zuge dessen entstand eine Debatte um den Namen der Destination. Die Bezeichnung „Ferienland Kufstein“ reduziert das Image stark auf den Schulferientourismus und bezieht die übrigen Tourismussäulen nicht genügend mit ein, so der mehrfache Einwand. Daher sollte für die Stadt Kufstein und die acht umliegenden Gemeinden ein neuer Name gefunden werden. Als Alternativen zum alten Namen „Ferienland Kufstein“ standen bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes die Bezeichnungen „Kufstein Stadt-Land-Fluss“ und „Kufsteinerland“ zur Abstimmung. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Kommentar
25.10.2018

Mitarbeitermangel gibt es nicht nur im Tourismus und nicht nur in Österreich. 

Tourismus
18.10.2018

Kunden bringen in der digitalen Welt immer weniger Aufmerksamkeit auf. Strategien, um damit umzugehen, gab es beim Brennpunkt E-Tourism. Plus: Die Agenda Austria zeigt Auswirkungen der digitalen ...

Hotelier Andreas Hotter ist auch ein begnadeter Bartender.
Hotellerie
10.10.2018

Hotelier Andreas Hotter erhält internationale Auszeichnung im Rahmen des begehrten Mixology Bar Awards. Seine Bar im Hotel Englhof im Zillertal bietet ein Sortiment mit mehr als 2000 verschiedenen ...

Tourismus
02.10.2018

Die Käsemacher laden zum zünftigen Herbstfest abseits der Wies´n in die Käsemacherwelt in Heidenreichstein.

v.l.: Lebensgefährtin und Sommellière Sarah Falch, Martina Hohenlohe, Koch des Jahres 2019 Benjamin Parth und Karl Hohenlohe
Gastronomie
17.09.2018

Ischgl hat sich in den vergangenen Jahren zur kulinarischen Pilgerstätte für Feinschmecker entwickelt (siehe ÖGZ). Die ...

Werbung