Direkt zum Inhalt

Film-Festival: Gastronomen gesucht

14.02.2019

Europas größtes und bekanntestes Film- und Food-Festival findet heuer vom 29. Juni bis 1. September am Wiener Rathausplatz statt. Sie wollen als Gastronom teilnehmen? Hier gibt es alle Infos dazu.

Das bereits 29. Film-Festival auf dem Wiener Rathausplatz geht heuer zwischen 29. Juni und 1. September 2019 über die Bühne. 

Die Kulisse ist einzigartig, der gesamte Vorplatz des Wiener Rathauses verwandelt sich in ein großes Freiluftkino mit internationalem Gastronomieangebot. 

Gezeigt werden aktuelle Top-Produktionen und Klassiker aus den Bereichen Musik, Oper und Tanz. Hunderttausende Gäste aus dem In- und Ausland werden erwartet.

Sollten Sie als Gastronom Interesse haben, mit Ihrem Betrieb an diesem Event teilzunehmen, dann merken Sie sich bitte folgenden Termin vor:

Dienstag 5. März 2019, 14:00 Uhr
Wiener Rathauskeller, Lanner/Lehar Saal
Rathausplatz 1, 1010 Wien

Kontakt:
stadt wien marketing gmbh
Kolingasse 11/7, 1090 Wien, Tel: 01/319 82 00, Fax: 01/319 82 00 82
office@wien-event.at
www.wien-event.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Gastronomie
08.01.2021

Der Jänner steht unter dem Motto vegane Ernährung. Ein Trend, der aus der Nische kommt, wie die Bestellplattform Lieferando erklärt. 

Eingangstests als Ausweg für die Gastronomie?
Gastronomie
05.01.2021

Nachdem Hotellerie und Gasronomie nicht am 18. Jänner aufsperren dürfen, wird eine weitreichendere Entschädigung gefordert. Und eine umfangreiche Teststrategie soll die Zukunft sichern. 

Werbung