Direkt zum Inhalt

Food Porn: So denken unsere Leser

21.03.2019

Soll man Gästen das Fotografieren von Speisen ausreden? Wir haben dazu unsere Leser befragt. 

„Von Online bis zum Restaurant: Keine Food-Fotos mehr bei Amador“. Sternekoch Juan Amador sagt: „Foodporn ist ein Betrug am Gast.“ Seine Gäste will sich der Spitzenkoch als Verbündete ins Boot holen – wenn sie wollen, dürfen sie ihre Handys an der Garderobe abgeben.

Damit ist Amador der erste Sternekoch der Welt, der Food-Fotos aus seinem Portfolio streicht. 

Wie denken unsere Leser darüber? Hier das Ergebnis unserer Online-Umfrage (n=191).

58 Prozent unserer Leser halten das für keine gute Idee und wollen ihren Gästen das Fotografieren nicht ausreden. Sie sagen: "Schlechte Idee. Auch Handyfotos sind eine (kostenlose) Werbung". 

26 Prozent sagen: "Eine gute Idee, aber ich möchte meinen Gästen nichts vorschreiben". 

16 Prozent der Umfrageteilnehmer finden, dass das eine gute Idee ist. "Werde ich auch machen", sagen sie.

 

 

 

 

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Damals war alles noch in Ordnung: Jamie Oliver im Rahmen seines Wien-Besuchs im April 2018.
Gastronomie
21.05.2019

Die Betriebe des britischen Star-Kochs werden in Großbritannien unter Gläubigerschutz gestellt. Was bedeutet die Pleite für die Betriebe in Wien?

Gastronomie
16.05.2019

So kann man im Außer-Haus-Bereich beim Essen ressourcenschonend agieren – Tipps von der Wissenschaft.

Modularer Aufbau einer Thermoplan-Kaffeemaschine.
Cafe
09.05.2019

To-Go-Konzepte, bedienungsfreundliche Siebträger, noch mehr Qualität beim Filterkaffee, gleichbleibende Qualität durch Extraktionsüberwachung und Ideen für mehr Umsatz – das Wichtigste im ...

MultiTap von La Cultura Del Caffè. Auch als Milk-Mate-Frischmilch-Dispenser einsetz- bzw. kombinierbar.
Cafe
09.05.2019

Ein neues Getränk erobert den Markt, bei uns nicht so schnell wie in England oder den USA, aber immerhin, der Trend ist gekommen, um zu bleiben. Es sieht aus wie Cola, doch ist die schwarze ...

Die iPad-Kasse von Orderbird im ­Einsatz: bei Nobelhart & Schmutzig in Berlin.
Gastronomie
09.05.2019

Das digitale Kassenbuch von Orderbird und das neue Modul zur Tischreservierung von Gastronovi versprechen, mehr Überblick ins Tagesgeschäft zu bringen. Die ÖGZ hat sich beide Produkte angesehen. ...

Werbung