Direkt zum Inhalt

Fortsetzung der Burgenland-Werbeoffensive in Ungarn

15.09.2004

In der Herbstsaison 2004 erscheinen zum ersten Mal in einer hohen Auflage von 170.000 Stück die „Herbstblätter“ von Burgenland Tourismus mit burgenländischen Angeboten für den ungarischen Markt. Mit qualitativ hochwertigen Printmedien wird kooperiert, um attrak-tive buchbare Pakete einem großen Zielpublikum auch in Ungarn näher zu bringen.

Das Projekt ist die logische Fortsetzung der diesjährigen Ungarn-Kampagne von Burgenland Tourismus, welche offiziell im Frühling mit einer Pressekonferenz in Budapest begann und mit den Herbstblättern ihren Abschluss findet. Der Folder trägt den Slogan der Budapester Straßenbahn-Werbeaktion im April „Burgenland vár rád“ (zu Deutsch „Das Burgenland wartet auf Dich“) und erscheint in einer Auflage von 170.000 Stück. Zwischen 8. und 29. September wird sieben gezielt ausgewählten, qualitativ hochwertigen Printmedien von der auflagenstärksten Tageszeitung über das Lifestyle-Magazin bis zu Unternehmer- und Wirtschaftsmedien beigelegt.

„Diese Aktion ist ein Beweis dafür, wie wir gezielt die unmittelbar an das Burgenland angrenzenden Ballungszentren in Ungarn bearbeiten. Neben Österreich, Deutschland und Schweiz ist in Zukunft auch aus unseren mittel- und osteuropäischen Nachbarändern ein großes Gästepotential zu erwarten,“ steht Landesrätin Mag. Michaela Resetar zur Bedeutung der Werbeoffensive von Burgenland Tourismus in Ungarn.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Werbung