Direkt zum Inhalt

Fortsetzung der Burgenland-Werbeoffensive in Ungarn

15.09.2004

In der Herbstsaison 2004 erscheinen zum ersten Mal in einer hohen Auflage von 170.000 Stück die „Herbstblätter“ von Burgenland Tourismus mit burgenländischen Angeboten für den ungarischen Markt. Mit qualitativ hochwertigen Printmedien wird kooperiert, um attrak-tive buchbare Pakete einem großen Zielpublikum auch in Ungarn näher zu bringen.

Das Projekt ist die logische Fortsetzung der diesjährigen Ungarn-Kampagne von Burgenland Tourismus, welche offiziell im Frühling mit einer Pressekonferenz in Budapest begann und mit den Herbstblättern ihren Abschluss findet. Der Folder trägt den Slogan der Budapester Straßenbahn-Werbeaktion im April „Burgenland vár rád“ (zu Deutsch „Das Burgenland wartet auf Dich“) und erscheint in einer Auflage von 170.000 Stück. Zwischen 8. und 29. September wird sieben gezielt ausgewählten, qualitativ hochwertigen Printmedien von der auflagenstärksten Tageszeitung über das Lifestyle-Magazin bis zu Unternehmer- und Wirtschaftsmedien beigelegt.

„Diese Aktion ist ein Beweis dafür, wie wir gezielt die unmittelbar an das Burgenland angrenzenden Ballungszentren in Ungarn bearbeiten. Neben Österreich, Deutschland und Schweiz ist in Zukunft auch aus unseren mittel- und osteuropäischen Nachbarändern ein großes Gästepotential zu erwarten,“ steht Landesrätin Mag. Michaela Resetar zur Bedeutung der Werbeoffensive von Burgenland Tourismus in Ungarn.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Besucher sollen sich sicher fühlen. Deshalb gibt es beim Rumfestival und beim Ginmarkt heuer Zeitfenster.
Gastronomie
30.07.2020

Die Veranstaltung geht von 25. bis 26. September mit einem neuen, sicheren Konzept über die Bühne. 

Gastronomie
30.07.2020

Ziel der Umfrage ist es, die aktuelle Stimmung der Wienerinnen und Wiener im Rahmen der Corona-Krise zu erheben. Bitte teilen Sie die Umfrage mit Ihren Gästen!

 

Gastronomie
30.07.2020

Die "Zukunftsinitiative Gastronomie", initiiert von Salomon FoodWorld und FVZ Convenience, hat sich zum Ziel gesetzt, der Branche in Zeiten der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Gastronomen ...

Roman Horvath (li.) und Heinz Frischengruber.
Wein
29.07.2020

Platz drei weltweit, Platz eins in Europa: Die Domäne Wachau räumt beim „World’s Best Vineyards Award“ ab.

Eine Kämpferin für gesunde Ernährung. Wiener gründete in Berlin eine Stiftung für gesunde Ernährung bei Kindern.
Gastronomie
23.07.2020

Die Gastro-Betriebe der TV-Köchin und EU-Parlamentarierin Sarah Wiener sind insolvent. Grund sind nach eigenen Angaben die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft. 

 

Werbung