Direkt zum Inhalt

Führungswechsel bei Römerquelle

23.11.2004

Eine „Powerfrau“ mit langjähriger Erfahrung im Markenartikelgeschäft soll für die Fortsetzung einer österreichischen Erfolgsstory sorgen: Mag. Karin Trimmel, 37, wird mit 1. Jänner 2005 Geschäftsführer der Römerquelle Ges.m.b.H.

„Damit sind die Umstrukturierungen abgeschlossen und die Weichen für die Zukunft unseres Tochterunternehmens gestellt“, erklärte
Dr. Dieter Moser, Generaldirektor von Coca-Cola Beverages Österreich.

Moser hatte im heurigen Sommer nach dem Wechsel von Komm.-Rat Anton Wandl in den Aufsichtsrat vorübergehend auch die operative Geschäftsführung der Römerquelle übernommen. Diese Funktion wird er nun ebenso wieder abgeben wie Mag. Dieter Kotlowski die Position des Marketing- und Verkaufsdirektors. Kotlowski kehrt zu Coca-Cola Beverages Österreich als Director of Strategic Planning & New Business Development zurück.

Karin Trimmel hat Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert. Nach ersten beruflichen Stationen bei Coca-Cola und Nestlé wechselte sie 1999 zum heimischen Fruchtsaftproduzenten Pago. Dort bewährte sie sich zunächst als Verkaufsleiter Lebensmittelhandel und Convenience, danach als Country Manager Österreich. Bei Pago erwarb sie profunde Kenntnisse des österreichischen Getränkemarktes ein-schließlich seiner Kunden- und Vertriebsstrukturen. Im Sommer 2001 über-nahm Karin Trimmel als Sales Manager International Verantwortung für die Pago-Exporte in neun europäische Länder. 2003 wurde sie als Director Marketing & Key Account zu Coca-Cola Beverages Österreich geholt.

Die gebürtige Wienerin betrachtet ihre neue Aufgabe bei Römerquelle als große und spannende Herausforderung: „Römerquelle gehört zu den stärksten und gleichzeitig innovativsten Unternehmen Österreichs“, sagt sie, „ich werde alles daran setzen, nicht nur vorhandene Stärken, sondern auch die Marktposition in Österreich weiter auszubauen. Klar im Fokus wird auch die Ausweitung des Exportgeschäfts stehen.“ Römerquelle soll auch in Zukunft als selbständiges und erfolgreiches österreichisches Unternehmen geführt werden.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Besucher sollen sich sicher fühlen. Deshalb gibt es beim Rumfestival und beim Ginmarkt heuer Zeitfenster.
Gastronomie
30.07.2020

Die Veranstaltung geht von 25. bis 26. September mit einem neuen, sicheren Konzept über die Bühne. 

Gastronomie
30.07.2020

Ziel der Umfrage ist es, die aktuelle Stimmung der Wienerinnen und Wiener im Rahmen der Corona-Krise zu erheben. Bitte teilen Sie die Umfrage mit Ihren Gästen!

 

Gastronomie
30.07.2020

Die "Zukunftsinitiative Gastronomie", initiiert von Salomon FoodWorld und FVZ Convenience, hat sich zum Ziel gesetzt, der Branche in Zeiten der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Gastronomen ...

Roman Horvath (li.) und Heinz Frischengruber.
Wein
29.07.2020

Platz drei weltweit, Platz eins in Europa: Die Domäne Wachau räumt beim „World’s Best Vineyards Award“ ab.

Eine Kämpferin für gesunde Ernährung. Wiener gründete in Berlin eine Stiftung für gesunde Ernährung bei Kindern.
Gastronomie
23.07.2020

Die Gastro-Betriebe der TV-Köchin und EU-Parlamentarierin Sarah Wiener sind insolvent. Grund sind nach eigenen Angaben die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft. 

 

Werbung