Direkt zum Inhalt

Fünf-Sterne-Superior

03.06.2010

Das Design-Boutique-Hotel AURELIO inLech am Arlberg darf sich ab sofort als exklusivste HoteladresseÖsterreichs bezeichnen

Als erstes 5-Sterne-Superior-Hotel ist das AURELIO der neue Luxusmaßstab für Österreichs Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie der Wirtschaftskammer hat die zuletzt auch auf der "Hot List 2010" des Condé Nast Traveller Magazins gelistete Nobelherberge offiziell als erstes Fünf-Sterne-Superior-Hotel Österreichs klassifiziert und sie damit als "Unterkunft für höchste Ansprüche" bewertet.

Gemäß dem seit 1. Januar 2010vereinheitlichtenHotelklassifizierungssystem Hotelstars Union verfügt das vielfachausgezeichnete AURELIO über ein besonders ausgeprägtes undhervorstechendes Dienstleistungsangebot, wofür es das Zusatzmerkmal"Superior" verliehen bekam und damit die höchstmögliche Kategorie desösterreichischen Sternesystems erreicht.   AURELIO-Direktor Axel Pfefferkorn freut sich mit seinem Team sehrüber die Klassifizierung zum ersten 5-Sterne-Superior-HotelÖsterreichs: "Dieser Ritterschlag erfüllt uns mit großem Stolz undist zugleich Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und denStandard auf höchstem Niveau zu halten!"

Erstmals wird das AURELIO in diesem Jahr seine Pforten auch im Sommer öffnen. Nach zwei erfolgreichen Wintern begeistert dasBoutiquehotel vom 15. Juli bis zum 5. September 2010 nun auchinternationale Gäste während der warmen Monate mit attraktivenPackages, Events und Specials. "Wir wollen zeigen, welch wunderschöneund abwechslungsreiche Sommerdestination Lech am Arlberg ist", soGastgeber und General Manager Axel Pfefferkorn. "NebenOutdooraktivitäten wie Wandern, Klettern, Fischen, Mountainbiken,können unsere Gäste im Aurelio Spa entspannen, oder die warmenSonnenstrahlen in gemütlicher Atmosphäre auf unserer Terrassegenießen." 

Die 14 Deluxe-Doppelzimmer und fünf Suiten im AURELIO sind inhöchstem Maße individuell gestaltet. Der Spa-Bereich erstreckt sichauf über 1000 Quadratmeter Fläche samt zweier Indoorpools (23m und18m lang). Im Design des Hauses spiegelt sich der alpine Charme derumliegenden Bergwelt wider. Jede Einheit verfügt über einengroßzügigen privaten Balkon mit herrlichem Ausblick auf die Berge. (APA/OTS)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Keine illegale Vermietung mehr auf Airbnb im Gemeindebau. Das will die Stadt Wien gerichtlich durchsetzen. Im Bild: das Hundertwasserhaus, der touristisch berühmteste Gemeindebau der Hauptstadt
Hotellerie
20.07.2020

Die Stadt Wien geht gegen die illegale Vermietung von Wohnungen und Zimmern auf Airbnb vor. Sämtliche Gemeindebau-Adressen sollen automatisch für Plattform gesperrt werden.  Bei den Verhandlungen ...

Wie stellt sich die Hotellerie auf die Covid-19-Standards ein? Ein internationales Forschungsprojekt gibt einen Rahmen für Hotels vor.
Hotellerie
02.07.2020

Viele Hotels sind unsicher im Umgang mit Covid-Maßnahmen. Das internationale Projekt Covid-Ready schafft hier Abhilfe – kostenfrei und offen zugänglich. Hotels können auch an einem Audit ...

Susanne Kraus-Winkler im Gespräch mit der ÖGZ.
Hotellerie
10.06.2020

Die ÖGZ sprach mit der Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Susanne Kraus-Winkler, über die Bilanz der ­Wiedereröffnung, leere Saunen und wo es in der Kommunikation mit der Regierung hakt.

Gute Ideen für die und nach der Krise. Die neue ÖGZ Serie!
Gastronomie
18.05.2020

Wie Betriebe schnell, intelligent und flexibel auf die Krise reagieren. Wir fassen die Geschichte von Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Tourismusbranche zusammen. Geschichten die durchaus ...

Hotellerie
18.05.2020

Unser Experte Markus Webhofer erklärt, wie man in Covid-19-Zeiten hohe Sicherheit an die Gäste bringt.

Werbung