Direkt zum Inhalt

Gäste lieben BÖG-Betriebe

12.03.2006

Das die Gourmet-Kritiker die Top-Betriebe der Besten österreichischen
Gastlichkeit (BÖG) schätzen, ist bereits hinlänglich bekannt: Bei allen drei
großen heimischen Gourmetführern - Gault Millau, A la Carte und Michelin -
ist ja mindestens ein BÖG-Betrieb die Nummer 1. Mindestens genauso
erfreulich ist aber, daß auch die Gäste den hohen Standard der BÖG-Betriebe
zu schätzen wissen: Mit Johanna Maier, Liesl-Wagner Bacher, Martin Sieberer
und Heinz Hanner liegen jetzt gleich vier BÖG-Betriebe im brandneuen
"VIP-Gourmetclub-Guide 2006" (ab 17.März um 7,80 Euro im Buchhandel), der ja
auf Votings der Gäste beruht, voran.

Mit Liesl-Wagner Bacher und Johanna Maier liegen übrigens zwei Damen auch in
der Küchenwertung mit 50 von 50 möglichen Punkten in der Publikumsgunst ganz
vorne, bei Liesl-Wagner Bacher wurde außerdem auch im Servicebereich die
Höchstnote von 20 Punkten vergeben. Unter den ersten 15 Plätzen des heurigen
Rankings befinden sich nicht weniger als 10 Mitgliedsbetriebe der BÖG,
außerdem liegen - neben Niederösterreich und Salzburg - in drei weiteren
Bundesländern, nämlich in Tirol (Martin Sieberer), Vorarlberg (Heino Huber)
und dem Burgenland (Walter Eselböck) drei weitere BÖG-Betriebe voran.

BÖG-Präsident Toni Mörwald, mit seinem Top-Restaurant "Mörwald im Kloster
Und" selbst unter den Top 15, ist zu Recht stolz: "Schließlich ist unser
Gast ja der wichtigste Kritiker. Wenn beide Seiten, nämlich sowohl die
Gastrokritiker als auch unsere Gäste, so gute Noten für unsere Betriebe
vergeben, dann machen sie offensichtlich alles richtig. Unser Konzept von
moderner Regionalküche mit Produkten aus der heimischen Landwirtschaft und
hoher Gastfreundschaft geht also voll auf."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Branche
26.11.2020

Gäste schätzen zum Frühstück einen guten Filterkaffee. Kaffee-Experte Goran Huber vom Kaffee-Institut in Innsbruck erklärt im ÖGZ-Interview, worauf es bei der Qualität ankommt.

Hotellerie
26.11.2020

Gregor Hoch, Chef des 5-Sterne Hotels Sonnenburg in Oberlech und ehemaliger ÖHV-Präsident, spricht endlich im ORF aus, was viele Kolleginnen und Kollegen denken: Er rechnet nicht mehr mit einem ...

Skifahren in den Weihnachtsferien. Geht das?
Tourismus
26.11.2020

Derzeit wird heiß über die europaweite Schließung der Skigebiete diskutiert. Und auch in der Redaktion der ÖGZ. Ein Pro und ein Contra. 

Tourismus
26.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Werbung