Direkt zum Inhalt
Eine echte Aufwertung des Pratersterns.

Gäste statt Kieberer

03.10.2019

Aus der ehemaligen Polizeistation am Wiener Praterstern wird eine „yamm!“-Niederlassung – endlich. Qualitätsgastronomie kann dem Platz nur guttun.

 

Und so soll das Gebäude aussehen.

Die Attraktivierung des Wiener Pratersterns geht weiter: In der ehemaligen Polizeistation soll im Herbst 2020 ein neues yamm!-Restaurant mit Greißlerei und insgesamt über 170 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich eröffnen. Die Lage ist perfekt: Den Praterstern frequentieren täglich bis zu 150.000 Passanten und Fahrgäste, Österreichs größter Kreisverkehr gilt zudem als einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Wiens. 

Die Vision von yamm! ist es, neue Maßstäbe im Sinne der Nachhaltigkeit zu schaffen und Gästen ein buntes Speise-, Patisserie- und Getränkeangebot zu bieten. Man setzt dabei auf das bereits aus den anderen Filia-len (Schottentor, Uni, Naschmarkt) bekannte Konzept plus Greißlerei und Fokus aufs Take-away-Geschäft. 

Das Restaurantkonzept umfasst zudem eine ganzheitlich nachhaltige Restaurantführung, welche die Säulen Müllvermeidung, ökologischer Fußabdruck, Bioressourcen, Regionalität, Saisonalität und Gesundheit in den Mittelpunkt stellen soll. Zudem setzt das yamm! auf Bio-Produkte und die Unterstützung von heimischen Klein- und Mittelbetrieben. 

Die Eckdaten

Gastgarten: 172 m2, 78 Sitzplätze
Innenraum: 367 m2, 96 Sitzplätze 
Grünfläche gesamt: 318 m2 (inkl. intensiver Dachbegrünung)
Erlebnis und Naturgarten für Kinder: 80 m2
Kinderwagengaragen: 6 Stück
Geschäftsführer: Markus Teufel

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

285 Gästen bietet das neue XXXLutz-Restaurant in der Mariahilfer Straße Platz.
Gastronomie
21.11.2019

XXXLutz hat sein erstes Stand-alone Restaurant in Wien eröffnet - in der Mariahilfer Straße.

Gastronomie
19.11.2019

TGI Fridays in Wien ist insolvent, 46 Dienstnehmer und 183 Gläubiger sind betroffen. Der Betrieb soll allerdings weitergeführt werden.

Gastronomie
13.11.2019

Die Innenstadtmieten steigen ins Unermessliche, besonders in den Toplagen. So werden oft traditionsreiche Gastronomiebetriebe vertrieben, die aber gerade den Charme dieser Innenstadtlagen ...

Luftige Fassade mit Balkons und Bäumen: Der öffentlich zugängliche Rooftop-Bereich wird ohne Konsumationszwang nutzbar sein. Wer konsumieren will, kann dies aber auch. Jo&Joe wird auf den zwei Ebenen unter dem Rooftop einziehen.
Hotellerie
04.11.2019

Mit der Eröffnung des neuen Ikea am Wiener Westbahnhof kommt auch eine neue Hotelmarke nach Wien: Jo&Joe.

Gastronomie
31.10.2019

Der Peschta in Wien-Hütteldorf vereint viele gute Eigenschaften eines echten Wiener Wirtshauses in sich. Hier ist seit den 1920ern jeder willkommen. Sogar Austrianer. Teil 2 der ÖGZ-Serie

Werbung