Direkt zum Inhalt

Gästerekord im bisherigen Sommer

29.10.2012

Wien. Ein Monat vor dem statistischen Abschluss der Sommersaison zeigt das vorläufige Ergebnis von Statistik Austria, dass der heurige Sommer absolut gut gelaufen ist. Für die Periode Mai bis September wurden 59,02 Mio. Nächtigungen gemeldet, bei den Ankünften wurde mit 17,12 Mio. Gästen das beste jemals erhobene Ergebnis erreicht.

Die diesjährige Sommersaison ist für Österreichs Tourismus bisher absolut gut gelaufen. Die Zahl der Nächtigungen stieg im Zeitraum Mai bis September 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent auf 59,02 Mio. Übernachtungen. Ein ähnlich hoher Wert sei zuletzt im Jahr 1995 (60,43 Mio. Übernachtungen) erreicht worden. Die Zahl der Gäste erhöhte sich um 3,8 Prozent auf 17,12 Millionen, was ein neuer Rekordwert ist.

Positive Zahlen der Herkunftsmärkte
Positiv entwickelt haben sich die drei wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkte. Bei den Übernachtungen von Gästen aus Deutschland gab es ein Plus von 2,4 Prozent auf 22,31 Mio. Nächtigungen. Die Übernachtungen von Gästen aus den Niederlanden stiegen um 5,3 Prozent auf 3,54 Mio. und aus der Schweiz um 4,4 Prozent auf 2,04 Millionen. Auch andere Herkunftsmärkte wie die USA (+7,3 Prozent), Ungarn (+3,9 Prozent) oder Russland (+17,7 Prozent) hätten zum positiven Nächtigungsergebnis beigetragen, so die Statistik Austria.Übernachtet haben die Gäste vermehrt in 5-/4-Stern-Hotelbetrieben (+3,1 Prozent), in gewerblichen Ferienwohnungen (+7,3 Prozent) und in privaten Ferienhäusern bzw. -wohnungen (+4,4 Prozent). Nur die  Privatquartiere verzeichneten Rückgänge (minus 2,6 Prozent).

Fast alle Bundesländer legten zu
Nach Bundesländern betrachtet gab es die stärksten Nächtigungszuwächse in Wien (+ 6,9 Prozent), gefolgt von Salzburg (+ 4,6 Prozent), Oberösterreich (+ 3,5 Prozent), Vorarlberg (+ 2,9 Prozent), Kärnten (+ 2,5 Prozent), Tirol (+ 1,9 Prozent) und der Steiermark (+ 0,4 Prozent). Rückläufige Nächtigungszahlen wurden in Niederösterreich (minus 1,9 Prozent) und im Burgenland (minus 1,7 Prozent) verzeichnet. WKÖ-Tourismus-Chef Hans Schenner zieht eine positive Tourismus-Bilanz für den Sommer 2012 und zeigt auch für die im November startende Wintersaison durchaus optimistisch: "Der neue Gästerekord und das Nächtigungs-Plus bei inländischen wie auch ausländischen Gästen zeigen, dass das Urlaubsland Österreich auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten an Attraktivität gewinnt ", kommentiert Schenner die Zahlen der Statistik Austria.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

TUI Blue Schladming
Hotellerie
11.05.2020

TUI hat einen 10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels erarbeitet. Die neuen Standards werden nicht nur bei den eigenen Hotelmarken wie TUI Blue, Robinson oder TUI Magic Life eingeführt, ...

Hotellerie
24.04.2020

Joachim Leiter, Executive, Head of Sales & Corporate Communication vom Online-Marketing-Spezialisten Additive+ über konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen, um der buchungsschwachen Zeit ...

Hubert Wallner
Gastronomie
12.03.2020

Es ist ja nichts Neues, dass die Krise, die durch das Corona-Virus hervorgerufen wurde, viele, wenn nicht alle Bereiche des öffentlichen Lebens trifft. Wir Gastronomen sind natürlich auch davon ...

Tourismus
29.11.2019

Die Sommersaison 2019 (Mai bis Oktober) in Österreich verzeichnete laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria mit 78,93 Mio. Nächtigungen ein Plus von 2,8% im Vergleich zur Vorjahressaison ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Werbung