Direkt zum Inhalt

Gästerekord im Dachstein Salzkammergut

09.01.2017

Die Tourismusregion Dachstein Salzkammergut schließt das Tourismusjahr 2015/16 zum 6. Mal in Folge mit einer positiven Wachstumsbilanz ab. Insgesamt 10,3 Prozent mehr Ankünfte und acht Prozent Nächtigungsplus gegenüber dem Vorjahr verzeichnete der mehrgemeindige Tourismusverband mit den Orten Bad Goisern, Gosau, Obertraun und Hallstatt.

Mit einer Dreiviertelmillion Übernachtungen hat die als Kultur, Wander-, Bike- und Ski-Destination bekannte Ferienregion einen neuen Rekord aufgestellt. Zum 6. Mal in Folge sind die Zahlen nach oben geklettert. In den letzten fünf Jahren stieg das Gästeaufkommen um 62 Prozent. „Hält diese Entwicklung an, steuern wir in den nächsten fünf Jahren auf die Millionmarke zu und das, obwohl oder besser weilwir als UNESCO Welterbe sehr auf Authentizität und Wahrung unserer Werte bedacht sind“, resümiert Tourismusdirektorin Pamela Binder.

Kapazitäten

Weitere Nächtigungskapazitäten wurden mit dem kürzlich eröffneten Leading Family Ressort „Dachsteinkönig“ geschaffen. 2017 steht der Bau des neuen adeo Hotels von Hermann Maier und Rainer Schönfelder auf dem Plan. „Mit den weiteren Hotelbetten werden die großzügigen Naturlandschaften und das Welterbe mit seinen unzähligen Möglichkeiten noch besser für Besucher zugänglich“, ist MTV Obmann Peter Scheutz überzeugt.

Reisemotive

Zu den beliebtesten Reisemotiven für das Dachstein Salzkammergut zählen wandern und biken, die kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie der alpine Winter mit den Skiregionen Dachstein West und Krippenstein. „Durch das Weltererbe kam immer schon internationales Publikum. Gäste aus Asien, den USA und aus den Nachbarländern schätzen unser Angebot. Aber die meisten Gäste sind aus Österreich und Deutschland und es werden immer mehr, die dieses schöne Fleckchen Erde im Herzen Europas entdecken“, so Tourismuschefin Binder.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hofübergabe im TVB Serfaus-Fiss-Ladis: Lukas Heymich (l.) tritt die Nachfolge von Franz Tschiderer als Obmann an.
Tourismus
02.04.2021

Lukas Heymich folgt auf Franz Tschiderer als Obmann des Tourismusverbandes.

Lachsforelle, Brokkoliwasabi, Rettich: Was im „Bärenwirt“ auf dem Teller landet, stammt aus der Region. 
Tourismus
01.04.2021

Das Zusammenspiel zwischen Produzenten, Kulinarik und Gastronomie funktioniert in Kärnten besonders gut. Was eine genussvolle und nachhaltige Kulinarik-Destination ausmacht, haben wir uns am ...

v.l.n.r.: Mario Pulker Tourismus-Obmann WK, Tourismus-Landesrat Jochen Danninger, Michael Duscher, GF NÖ Werbung.
Tourismus
09.03.2021

Gemeinsam mit den sechs Tourismusdestinationen geht eine neue E-Learning- und Wissensplattform für den Tourismus in Niederösterreich an den Start. Die neue digitale Wissensplattform ist ab sofort ...

Bewegung in der Natur liegt ist diesen Sommer angesagt. Bild: Bike Tour durchs Karwendeltal aufs Karwendelhaus in Scharnitz.
Tourismus
25.02.2021

Eine Gäste-Umfrage in Deutschland und Österreich zeigt: Die Menschen   hohe Nachfrage und auch Unsicherheit. Für Österreich besteht Hoffnung auf einen halbwegs guten Sommer.

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Werbung