Direkt zum Inhalt

Ganz schön poppig

08.03.2018

Das neue Hotel Stein in Salzburg eröffnet nach Generalsanierung mit völlig neuem Konzept. Eine Bildergalerie

Wie bringt man ein etwas angestaubtes Hoteljuwel in die Gegenwart? Indem man den Charme der 1960er-Jahre mit farbenfrohen venezianischen Inspirationen koppelt – vor allem mit viel venezianischem Glas. Das ist naheliegend, wenn den italienischen Besitzern des Hotels auch eine venezianische Glasmanufaktur gehört. Also tauchen nach zwei Jahren Umbau an vielen Stellen speziell angefertige Leuchten und Glaskunstwerke auf, besonders eindrucksvoll im Lichthof des Stiegenhauses. Auch die Stoffe der neuen Möbel mit poppigem Retrocharme stammen von einem in Venedig ansässigen Stoffhaus.

Viel Blau

Die Farbe Blau dominiert, sie soll die Lagune in Venedig und den Himmel über Salzburg widerspiegeln. Abgesehen davon, dass es in Salzburg meist regnet und die Lagune längst nicht mehr blau ist: Das Licht- und Designkonzept gibt dem Hotel deutlich mehr Leichtigkeit und Helligkeit als früher. Dazu passt das Konzept mit gesundem Essen und Sinnlichkeit auf allen Ebenen: von der legendären Dachterrasse bis zum knallbuntem Zimmerdesign, dem eleganten Spa und der Honeymoonsuite mit freigelegter Barock-Stuck­decke von 1740.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
27.02.2018

In diesen beiden Branchen brechen die meisten jungen Leute vorzeitig ihre Lehre ab. In der Gastronomie aber häufig, um vorzeitig in den Beruf einzusteigen!

Tourismus
23.01.2018

Mit mehr als 3 Millionen Nächtigungen und +7,6 Prozent zeigt Salzburg touristische Stärke.

Lob & Tadel
21.11.2017

Zu den angenehmen Aspekten unseres Daseins als Redakteure gehört die Tatsache, dass wir jedes Jahr im November nach Salzburg fahren dürfen. Und das meinen wir gar nicht ironisch. Okay, ein ...

Es hat wieder gewurlt: Alles für den Gast 2017.
Kommentar
16.11.2017

Messerückblick: Die Personalsituation in Gastronomie und Hotellerie war das Top-Thema der diesjährigen “Gast” in Salzburg.

Hotellerie
15.11.2017

Es hat wieder Spaß gemacht! Nicht nur uns selbst als Mitgastgeber, sondern auch unseren Gästen und natürlich den Preisträgern. Die Freude - und oft auch die Überraschung - der Ausgezeichneten war ...

Werbung