Direkt zum Inhalt
Mit Ende Juni 2013 wird Harald Doppler vorübergehend die Alleingeschäftsführung von Gasteiner übernehmen

Gasteiner: Harald Doppler wird Alleingeschäftsführer

17.06.2013

Bad Gastein. Neuordnung an der Spitze von Gasteiner Mineralwasser: Harald Doppler übernahm mit Mai 2013 die kaufmännische Geschäftsführung und übernimmt nun auch die Agenden von Rainer Widmar, der aus privaten Gründen mit Ende Juni 2013 das Unternehmen verlässt.

Harald Doppler übernahm mit Mai 2013 die kaufmännische Geschäftsführung von Wolfgang Dobretzberger und ist für die Agenden Finanzen, Produktion und Controlling zuständig. Rainer Widmar, der seit 2010 für den Bereich Marketing und Vertrieb zuständig ist, verlässt mit 30. Juni 2013 das Unternehmen aus privaten Gründen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Es ist geplant, die Agenden Marketing und Vertrieb zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit einem zweiten Geschäftsführer zu besetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Harald Doppler Alleingeschäftsführer bei Gasteiner Mineralwasser sein.

Harald Doppler durchlief in seiner Laufbahn bereits mehrere Markenartikelunternehmen – wie Stock Austria, Wella, sowie Procter&Gamble – und bekleidete dabei Funktionen im Bereich Controlling, Vertrieb und Marketing. Zuletzt war er für P&G in der Schweiz tätig, wo er für das internationale Distributionsgeschäft in mehreren europäischen Ländern verantwortlich war. Seit 2010 leitet Doppler die Getränkedivision bei Spitz in Attnang- Puchheim und ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung.

Der neuen Aufgabe als alleiniger Geschäftsführer sieht Harald Doppler mit Freude entgegen: „Gasteiner Mineralwasser ist eine renommierte, österreichische Marke, die hohe Bekanntheit und Beliebtheit genießt. Ich freue mich auf die Herausforderung, das Unternehmen noch besser in Gastronomie und Lebensmittelhandel aufzustellen und den eingeschlagenen Erfolgskurs fortzusetzen“. Doppler wird auch den konsequenten Ausbau des Exports weiter fortsetzen, den Rainer Widmar für das Mineralwasser aus den Hohen Tauern erfolgreich eingeleitet hat.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gäste bleiben aus, die Gastronomie in Deutschland bekommt die Angst vieler Gäste zu spüren.
Gastronomie
02.12.2021

Die Corona-Neuinfektionen schießen hoch, immer mehr Deutsche verzichten auf den Restaurantbesuch - auch ohne Lockdown.

v. l. o.: Daniela Pfefferkorn (Hotel Goldener Berg, Oberlech), Christian Pfanner (Tiroler Zugspitz Arena), Mario Siedler (TVB Obertauern), Rene Steinhausen (GM „The Secret“, Sölden)
Tourismus
02.12.2021

Umfrage der Woche: Sind die Maßnahmen der Regierung geeignet, um die Wintersaison zu retten? 

Motivierend für neue und junge Mitarbeiter*innen: Job Rotationen, Job Enrichment und Mentoring-Systeme.
Gastronomie
26.11.2021

Für Gastronomen ist es oft schwer, geeignetes Personal zu finden und dieses auch zu halten. Die Recruiting Experten Susanne Seher und Helga Töpfl geben Ratschläge zur Mitarbeiterbindung, was ...

Tourismus
25.11.2021

Nachdem der Fachkräftemangel trotz Pandemie eines der beherrschenden Themen ist, verspricht nun Arbeitsminister Martin Kocher zumindest für das kommende Jahr ein wenig Abhilfe. Das Kontingent der ...

Die Steiermark wartet mit einer Rekord-Nächtigungsstatistik auf. Destinationen wir der Hochschwab stehen hoch im Kurs.
Tourismus
25.11.2021

Die Steiermark holte - zumindest im Sommer - ein touristisches Rekordergebnis. Auch das Burgenland kann im Sommer von der Pandemie touristisch profitieren. 

Werbung