Direkt zum Inhalt

Gastgeber des Jahres 2011

09.11.2010

Salzburg. Die renommierte Kooperation der „Schlosshotels & Herrenhäuser“ mit rund 70 europäischen Mitgliedsbetrieben ehrte das Romantik Hotel GMACHL in Elixhausen bei Salzburg als „Gastgeber des Jahres 2011“. Als stilvolles, historisch gewachsenes Refugium erfüllt es alle Kriterien, die für diese Auszeichnung zu erbringen sind.

Bei der Überreichung der Urkunde: Max Eidlhuber, Präsident der Schlosshotels & Herrenhäuser, mit Michala Hirnböck-Gmachl und Fritz Hirnböck

„Allem voran sei hier die herzlich-familiäre Atmosphäre sowie die vorbildliche Gastlichkeit, die vom gesamten Team gepflegt wird, erwähnt“, lobt Max Eidlhuber, Präsident der „Schlosshotels & Herrenhäuser“. „Es freut und ehrt mich, dass ich diese begehrte internationale Auszeichnung für unseren Familienbetrieb entgegen nehmen darf“, erklärt Fritz Hirnböck, der mit seiner Gattin Michaela Hirnböck-Gmachl bereits in der 23. Generation mit viel Geschick Österreichs ältesten Familienbetrieb führt.  „Ich sehe die Auszeichnung auch als Anerkennung für unseren mutigen Schritt in Richtung Zukunft, den wir mit dem letzten Um- und Zubau getätigt haben. Es ist uns gelungen, das Gestern, Heute und Morgen unseres gewachsenen Refugiums zu einem stimmungsvollen Gesamtergebnis zusammenzuführen. Besonderer Dank gebührt natürlich unseren außerordentlichen Mitarbeitern“, so Fritz Hirnböck. 

Spa-Bereich mit Blick auf die Bergwelt
Erstmalig wurde das Romantik Hotel Gmachl urkundlich 1334 als „Gut und Taferne zu Elixhausen“ erwähnt. In den letzten Jahrzehnten entwickelte sich aus dem ehemaligen Landgasthof eines der bekanntesten und führenden Hotels Salzburgs. Der jüngste Umbau fügt sich perfekt in die historische Bausubstanz ein: Insgesamt wurden 40 Zimmer und Suiten vergrößert und neu gebaut, ein 1.500 m2 großer Panorama-Spa mit fantastischem Weitblick auf die Salzburger Bergwelt geschaffen und das Stammhaus sanft adaptiert. Im Restaurant verwöhnt Küchenchef Julian Grössinger Feinschmecker mit regionalen Rezepturen und überraschenden Kreationen (1 Gault-Millau-Haube).

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
19.12.2018

Das Land Salzburg setzt die Daumenschrauben an: Wer seine Wohnung vermieten will, muss sich künftig bei der Gemeinde registrieren. Und erhält diese Registrierung nur, wenn er überhaupt vermieten ...

Tourismus
18.12.2018

Eines der Buzzworte des Jahres war „Overtourism“ – oder „Unbalanced Tourism“. Venedig, Amsterdam, Barcelona, Dubrovnik gelten als Menetekel dafür, was passiert, wenn man zu beliebt ist. Daran ...

Im Rahmen einer landesweiten Roadshow wurde die „Diplomakademie Tourismus“ in den vergangenen Wochen Salzburger Touristikern vorgestellt. Im Bild Spartengeschäftsführer Reinhold Hauk (2. v. l.) und Georg Imlauer, Obmann der Fachgruppe Hotellerie (4. v. l.), mit Roadshow-Besuchern.
Tourismus
14.12.2018

Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft hat in der WK Salzburg die Diplomakademie Tourismus aus der Taufe gehoben. 20 junge Erwachsene nehmen an dem neuartigen Ausbildungsmodell teil und 60 ...

Tourismus
10.10.2018

Beim „Readers‘ Choice Award 2018“ des US-amerikanischen Reisemagazins Condé Nast Traveler zählen Salzburg und Wien zu den strahlenden Siegern. Beim Leser-Ranking landet bei den „large cities“ Wien ...

Tourismus
02.10.2018

Die Wirtschaftskammer Salzburg hat eine Diplomakademie für Tourismusberufe gegründet.

Werbung