Direkt zum Inhalt
Das Unternehmen wurde 1986 gegründet.

Gastrozulieferer-Pleite: Bäckerei Hink insolvent

12.08.2021

Die niederösterreichische Bäckerei Florian Hink hat Passiva in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro angehäuft. 43 Arbeitnehmer und etwa 70 Gläubiger sind betroffen.

Die Bäckerei Florian Hink aus dem Traisental ist insolvent: Von der Zahlungsunfähigkeit sind Creditreform und KSV1870 zufolge 43 Arbeitnehmer und etwa 70 Gläubiger betroffen. Die Passiva liegen bei rund 2,5 Mio. Euro. Aber, und das ist die gute Nachricht, der Betrieb soll fortgeführt werden.

Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und 2004 vom jetzigen Eigentümer übernommen. Das Stammhaus befindet sich in Wilhelmsburg (Bezirk St. Pölten). Außerdem werden sechs Filialen in St. Pölten, Lilienfeld und Traisen (Bezirk Lilienfeld) betrieben.

Laut Kreditschützern waren vor Ausbruch der Corona-Krise umfangreiche Investitionen in die Modernisierung des Betriebs getätigt worden. Das Unternehmen war sowohl direkt durch die Schließungen als auch indirekt als Zulieferer für die Gastronomie betroffen. 

Fortführung

Der Betrieb soll während des Insolvenzverfahrens fortgeführt und restrukturiert werden. Den Gläubigern wird eine Sanierungsplanquote von 20 Prozent angeboten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gäste bleiben aus, die Gastronomie in Deutschland bekommt die Angst vieler Gäste zu spüren.
Gastronomie
02.12.2021

Die Corona-Neuinfektionen schießen hoch, immer mehr Deutsche verzichten auf den Restaurantbesuch - auch ohne Lockdown.

v. l. o.: Daniela Pfefferkorn (Hotel Goldener Berg, Oberlech), Christian Pfanner (Tiroler Zugspitz Arena), Mario Siedler (TVB Obertauern), Rene Steinhausen (GM „The Secret“, Sölden)
Tourismus
02.12.2021

Umfrage der Woche: Sind die Maßnahmen der Regierung geeignet, um die Wintersaison zu retten? 

Motivierend für neue und junge Mitarbeiter*innen: Job Rotationen, Job Enrichment und Mentoring-Systeme.
Gastronomie
26.11.2021

Für Gastronomen ist es oft schwer, geeignetes Personal zu finden und dieses auch zu halten. Die Recruiting Experten Susanne Seher und Helga Töpfl geben Ratschläge zur Mitarbeiterbindung, was ...

Tourismus
25.11.2021

Nachdem der Fachkräftemangel trotz Pandemie eines der beherrschenden Themen ist, verspricht nun Arbeitsminister Martin Kocher zumindest für das kommende Jahr ein wenig Abhilfe. Das Kontingent der ...

Die Steiermark wartet mit einer Rekord-Nächtigungsstatistik auf. Destinationen wir der Hochschwab stehen hoch im Kurs.
Tourismus
25.11.2021

Die Steiermark holte - zumindest im Sommer - ein touristisches Rekordergebnis. Auch das Burgenland kann im Sommer von der Pandemie touristisch profitieren. 

Werbung