Direkt zum Inhalt

Gault&Millau wird russisch

10.01.2019

Russische Investoren steigen bei der Holding von Gault&Millau ein. Damit steht Gault&Millau frisches Kapital zur Verfügung, um sich weiterentwickeln zu können. Die Holding ist Eigentümerin der Marke. Die internationalen Ausgaben des Restaurantführers werden selbstständig in Lizenz geführt und das solle auch in Zukunft so bleiben, heißt es aus Paris.

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
24.05.2019

Nach vier Jahrzehnten erweitert Gault&MillauÖsterreich sein Haubenspektrum nach oben und vergibt erstmals fünf Hauben. Mit der neuen Bewertungsskala folgt Gault&Millau Österreich dem ...

Vierte Haube für Filippou im aktuellen Gault Millau-Guide.
Gastronomie
25.10.2018

Im Palais Coburg wurde der „Gault & Millau 2019“ präsentiert, der heuer das 40-Jahr-Jubiläum feiert. Mit der weiteren Haube für Konstantin Filippou erhöht sich die Zahl der Vier-Hauben- ...

Sektbotschafterempfang in der Österreichischen Nationalbibliothek mit Petra Stolba, Karl Hohenlohe und Benedikt Zacherl (links im Bild).
Gastronomie
23.10.2018

Gleich auf zwei Überraschungen galt es an diesem exklusiven Abend im Zeichen des Österreichischen Sekts anzustoßen: Auf den neuen Österreichischen Sektbotschafter, Karl Hohenlohe, Herausgeber des ...

Frisch gekürter Koch des Jahres: Benjamin Parth (30)
Gastronomie
17.09.2018

Haubenküche muss wirtschaftlich sein. Daran hält der einst jüngste Haubenkoch Österreichs und Koch des Jahres 2019 Benjamin Parth unumstößlich fest.

Markus Trinker (Mitte) ist „Braumeister des Jahres“. Neben ihm die Stiegl-Eigentümer Heinrich Dieter und Alessandra Kiener.
Bier
07.11.2017

Der Titel geht heuer an den Stiegl-Kreativbraumeister.

Werbung