Direkt zum Inhalt
Johann Jungreithmair, CEO Reed Exhibitions Messe Salzburg: "Die Anstrengungen aller sind von Erfolg gekrönt"

Gekrönte Königin der Branchenfachmessen

22.11.2012

Salzburg. Die "Alles für den Gast-Herbst 2012" in Salzburg war wieder ein voller Erfolg. Alle Messehallen inklusive der SalzburgArena waren voll belegt, der Kongress der neuen Halle 10 erstmals in Betrieb, das Fachprogramm war umfangreicher als je zuvor und gekrönt wurde das Ganze mit einem neuen Fachbesucherrekord.

 „Jeder, der in der Gastronomie und Hotellerie tätig ist weiß, wie schwer es ist, ein schon sehr hohes Niveau zu halten oder gar noch weiter anzuheben. Umso erfreulicher, wenn die Anstrengungen aller Beteiligten von Erfolg gekrönt sind“, kommentiert Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg, den erfolgreichen, von einem neuen Fachbesucherrekord gekrönten Verlauf der 43. Ausgabe der „Alles für den Gast-Herbst“.

 

Seit Jahren vollständig ausgebucht

Vom 10. bis 14. November strömten insgesamt 46.367 Fachbesucher in das von mehr als 700 Ausstellern aus acht Ländern bis auf den letzten Quadratmeter ausgebuchte Salzburger Messezentrum samt angegliederter SalzburgArena. In der Tat war das Who-is-Who der Branche auf der „Alles für den Gast-Herbst“ ausgestellt und sämtliche 43.500 verfügbaren Quadratmeter belegt. Zudem konnte erstmals der nun vollständig fertiggestellte Kongressbereich der neuen Multifunktionshalle 10 genutzt werden. Hier fanden sowohl die offizielle Messeeröffnung als auch das begleitende Fachprogramm im adäquat hochwertigen Rahmen statt. Insgesamt bot die 43. Ausgabe das umfangreichste Fachprogramm, das dem Fachpublikum  bisher auf einer „Alles für den Gast-Herbst“ geboten wurde.

 

Anerkannte Plattform für Neuheiten
Die „Alles für den Gast-Herbst“ hat jedenfalls mit ihrer 43. Ausgabe neuerlich ihren Status als besucherstärkste Messe in Salzburg überhaupt und zugleich als die am stärksten frequentierte B2B-Fachmesse Österreichs bestätigt. Auch im internationalen Vergleich ist sie Spitze: die „Alles für den Gast-Herbst“ rangiert als größter und bedeutendster Branchenevent im Donau-Alpen-Adria Raum unter den Top-Gastronomie- und Hotelleriefachmessen Europas. Wie nicht anders zu erwarten, stellt bei einer derartigen Fachmesse die Gewinnung eines Überblicks über Markt und Anbieter das stärkste Motiv für den Messebesuch dar (48,3 %). Doch fast alle Fachbesucher schätzen die „Alles für den Gast“ auch aufgrund ihrer starken Ausrichtung an Produktneuheiten. So hoben bei der Fachbesucherbefragung durch das unabhängige Linzer „market Institut“ 94,4 Prozent der Befragten das Kriterium „interessante Produktneuheiten kennenlernen“ besonders hervor.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

"Gastro-Circle" statt "Alles für den Gast" - aber nur heuer. 2021 soll es wieder eine "Gast" geben, wie die Branche sie kennt.
Gastronomie
27.08.2020

Wie die ÖGZ exklusiv erfahren hat, wird die diesjährige "Alles für den Gast” in Salzburg coronabedingt mit neuem Konzept über die Bühne gehen. 

Produktpräsentation der Wedl Genusswelten
Gastronomie
20.08.2020

Neben der "Alles für den Gast" im November gibt es weitere wichtige Messetermine im Herbst: Wedl lädt zu seinen Hausmessen für Tirol und Vorarlberg sowie Salzburg. Und Transgourmet bittet zur  ...

Gastronomie
02.07.2020

Der Masterlehrgang feiert heuer sein zehnjähriges Jubiläum. Wer sich bis zum 15. Juli anmeldet, kommt in den Genuss eines Early-Bird-Rabatts.

Persönliche Kommunikation ist Besuchern besonders wichtig, das gilt insbesondere für die "Alles für den Gast".
Gastronomie
24.06.2020

Die Frage, ob die „Alles für den Gast“ im Herbst stattfinden wird, beantwortet Reed-GF Barbara Leithner aus heutiger Sicht mit einem eindeutigen „Ja“.  Die Sicherheit für alle hat oberste ...

Die Veranstalter warten auf Nennung der Rahmenbedingungen für Großveranstaltungen wie die "Alles für den Gast" seitens der Politik. Unterdessen steigt die Zahl der Absagen. Ein Dilemma.
Gastronomie
10.06.2020

Die „Alles für den Gast“  soll auch heuer stattfinden. Aber wie? Einige Aussteller springen bereits ab.

Werbung