Direkt zum Inhalt

Gemixt, geschüttelt, gewonnen

04.07.2005

Großes Finale, Preisverleihung drei Gewinner und viel Prominenz bei der iSi Espumas Award Gala 2005 im Hotel Le Meridien.

Die jungen Gewinner strahlen: Als Teilnehmer am österreichweit ausgeschriebenen Rezeptwettbewerb der iSi GmbH konnten sie gestern Abend mit ihren originellen Espumas-Kreationen die prominent besetzte Jury überzeugen. Der feierlichen Gala im modernen Wiener Ringstraßenhotel „Le Meridien“ ging seit Herbst 2004 ein spannender Wettbewerb voraus.

Der Wettbewerb
Mit dem iSi Espumas Award möchte iSi die Kochtalente von morgen in ihrer Ausbildung fördern und unterstützen. Österreichweit wurden alle Kochlehrbetriebe und berufsbildenden Schulen mit Kochunterricht eingeladen, bei der Suche nach den Espumas-Kreationen des Jahres 2005 mitzumachen. „Wir waren von dem hohen Niveau der Einreichungen überwältigt“, freute sich iSi Geschäftsführerin Mag. Sabine Spiller-Baumgartner. Die Variationen reichten von Cocktails über Suppen, Vorspeisen, luftige Crèmes und Saucen bis hin zu fantasievollen Desserts.
Anfang Mai wurden dann aus 100 Einsendungen die zehn besten Rezepte von einer Vorjury ausgewählt und die Finalisten zum großen Finale ins Hotel „Le Meridien“ eingeladen.
Am 14. Juni stellten sich die zehn Finalisten einer fachkundigen Jury, der Michael Sicher (Restaurant Sicher), Siegfried Kröpfl (Imperial), Alois Gasser (Wiberg), Peter Beck (Kurier Club) und Mag. Sabine Spiller-Baumgartner (iSi GmbH) angehörten.

Die Gala
Eine exklusive Galanacht im Wiener Ringstraßenhotel des 21. Jahrhunderts, „Le Meridien“, bildete den feierlichen Rahmen für die Präsentation der Espumas-Kochtalente des Jahres 2005. Mehr als 150 geladene Gäste folgten der Einladung der iSi GmbH, unter ihnen Prominente der österreichischen Gastronomie-Szene wie Walter Bauer, Gabriela Benz, Manfred Buchinger, Siegfried Kröpfl, Ewald Plachutta sowie die Brüder Michael und Wolfgang Sicher. In einem extravaganten Buffet hat Küchenchef Christoph Brandstätter und sein Team auch alle Finalisten-Espumas aufgenommen und auf seine Weise interpretiert. Für die ersten drei gab es E 1.000,–, E 750,– und E 500,– und je einen gravierten iSi Gourmet Whip. Als zusätzlichen Preis organisierte iSi Praktika bei österreichischen Haubenköchen, konkret bei: Michael Sicher – ausgewählt von Sieger Florian Havlik, Christian Domschitz (Restaurant Mörwald im Ambassador) – ausgewählt vom zweitplatzierten Alexander Grabler und Michael Schwarzenbacher (Restaurant Mangold in Lochau) – ausgewählt vom drittplatzierten Marcus Dittrich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
01.03.2021

Sie wollen Ihre Produkte von einem professionellen Team aus Sommeliers und Top-Experten verkosten lassen und in der ÖGZ präsentieren? Hier finden Sie alle Infos.

Wein
01.03.2021

Österreichs Paradesorte ruft sich mit einem sehr „gastronomischen“ Jahrgang 2020 in Erinnerung. Sie setzt den Kontrapunkt zu den gereiften Sortenvertretern, die immer mehr Winzer anbieten

Wein
01.03.2021

Gebremst, aber nicht aufgehalten wurden die alkoholfreien Destillate durch Corona. Rechtzeitig zur Fastenzeit: Was ist dran an dieser neuartigen Cocktail-Basis? Wir haben für Sie getestet.

Rendering des Hotelkomplexes am Straubingerplatz. Der Hotelturm ist über dem Badeschloss gut zu erkennender Zankapfel.
Hotellerie
25.02.2021

Ein Münchner Investor revitalisiert den zuletzt mausetoten ehemaligen Stadtkern von Bad Gastein. Drei Hotels mit 150 Betten werden am Straubingerplatz hochgezogen. Die Architekten orientieren sich ...

Bewegung in der Natur liegt ist diesen Sommer angesagt. Bild: Bike Tour durchs Karwendeltal aufs Karwendelhaus in Scharnitz.
Tourismus
25.02.2021

Eine Gäste-Umfrage in Deutschland und Österreich zeigt: Die Menschen   hohe Nachfrage und auch Unsicherheit. Für Österreich besteht Hoffnung auf einen halbwegs guten Sommer.

Werbung