Direkt zum Inhalt

Generationswechsel in der Brau Union Österreich AG

12.12.2006

Der feierlichen "Hofübergabe" an Alexander Gerschbacher, am Abend des 2.12.06, im Festsaal der Brau Union Österreich wohnten mehr als 300 Kunden und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien bei. LH Josef Pühringer stellte sich mit dem "Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich" ein.

v.l.n.r.: Chairman of the Executive Jean-Francois van Boxmeer (Heineken N.V.), Vorstandssprecher DI Dr. Markus Liebl (BUÖ), Vorst.Dir. Komm.-Rat Johann Sulzberger (BUÖ), Dr. Alexander Gerschbacher (BUÖ), CEO Nico Nusmeier (Brau Union AG)

Unter dem Motto "Der Hans, der kann's" feierten gestern Abend im Festsaal der Brau Union Österreich in Linz mehr als 300 Weggefährten die Verdienste des "Mr. Bier", wie Sulzberger auch gerne genannt wird. "Er hat", betonte Vorstandskollege Dr. Markus L i e b l, "sein ganzes Leben unserem Kernprodukt gewidmet und damit unseren Marken Leben eingehaucht."

Sulzberger: "Aufhebung des Bierkartells, Senkung der Biersteuer…

Johann S u l z b e r g e r selbst, von 2000 bis 2005 auch Obmann des Brauereiverbandes, bezeichnete die Aufhebung des Bierkartells und damit die Öffnung des Marktes als spannendstes und die Senkung der Biersteuer als eines der wichtigsten Ereignisse seiner Laufbahn.

…Integration der Steirerbrau mit der Brau AG in die Brau Union Österreich AG"

Als Mitglied des Vorstands der Brau Union Österreich "war zweifellos die Integration der Steirerbrau mit der Brau AG in die heutige Brau Union Österreich AG die bedeutendste Entwicklung." Die Integration in den Heineken-Konzern habe ihm zudem die Chance eröffnet, im Marken- und Absatzbereich die Weichen für eine anhaltend erfolgreiche Entwicklung zu stellen.

"Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich"

Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung des "Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich" durch Landeshauptmann Dr. Josef P ü h r i n g e r als Zeichen des Danks und der Anerkennung für die Leistungen Sulzbergers für das Land Oberösterreich.

In seinen Dankesworten betonte Sulzberger, dass er als "geborener Salzburger, Wahltiroler, überzeugter Steirer und leidenschaftlicher Oberösterreicher" diese Auszeichnung besonders schätze. Schon in früheren Jahren war er u.a. mit dem "Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark" und dem "Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" ausgezeichnet worden.

Der "Bierversilberer"

Der Vater zweier Kinder kann aber nicht nur auf zahlreiche Ehrungen, sondern auch auf eine steile berufliche Laufbahn zurückblicken: Geboren 1944 in Eben im Pongau, startete










Sulzberger 1971 seine Karriere bei der Brau Union Österreich (damals Österreichische Brau AG). Zunächst mit dem Verkauf der alkoholfreien Getränke betraut, wurde ihm schon
nach kurzer Zeit die Verkaufsleitung und später die gesamte Gebietsverkaufsleitung übertragen. 1977 wechselte Sulzberger nach Tirol und erwarb sich den ehrenvollen Ruf,
"d e r Bierversilberer" zu sein. Ab1995 war er Mitglied im Vorstand der Steirerbrau AG, 1998 wechselte Sulzberger in den Vorstand der Brau Union Österreich, wo er seit 2000 für Absatz, Marketing und Personal verantwortlich ist.

Gerschbacher - "Garant, dass der eingeschlagene Weg fortgesetzt wird"

Für ihn, so Sulzberger sei nun der richtige Zeitpunkt, die Martketing- und Absatzagenden in der Geschäftsführung in jüngere Hände zu legen, denn "mit Alexander Gerschbacher ist die Nachfolgefrage zu meiner vollsten Zufriedenheit geklärt. In ihm sehe ich den Garanten dafür, dass der eingeschlagene Weg fortgesetzt wird."

Erfolgsfaktoren der Zukunft

Dr. Alexander G e r s c h b a c h e r, seit 1999 Marketingleiter der Brau Union Österreich, sieht in der Übernahme des Aufgabenbereiches von Sulzberger "eine große Herausforderung." Er zeigte sich überzeugt, für die neue Aufgabe durch seine bisherige Funktion und die enge Zusammenarbeit mit Sulzberger in den letzten Jahren gut vorbereitet zu sein.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung