Direkt zum Inhalt

Gennaro Esposito im Ikarus

02.09.2005

Wer in der Gourmet-Boutique von Alain Ducasse unter dem Angebot an
Mediterranem wählt, folgt der Auswahl von Gennaro Esposito. Damit ist schon
einiges über das Ansehen gesagt, das der Mann aus Vico Equense an der
Amalfi-Küste in Kampanien in der weiten kulinarischen Welt genießt:
Esposito gilt als einer der feinsinnigsten Vertreter der traditionellen
italienischen Küche.

Mit welcher Virtuosität er sein Motto „einfach, aber nicht banal“
umzusetzen versteht, mit welcher Kreativität er die Bodenständigkeit der
Küche seiner süditalienischen Heimat auflädt, das begeistert nicht nur Ducasse, sondern auch kritische Esser wie jene des Gambero Rosso (drei Gabeln) oder des Guide Michelin (ein Stern).
Seine Lehrjahre verbrachte Esposito bei Gianfranco Vissani in Umbrien (laut
„Espresso“ „dem größten Koch, den Italien im vorigen Jahrhundert
hervorgebracht hat“, zwei Michelin-Sterne) und bei seinem späteren Bewunderer Ducasse.
Nach der Rückkehr in seinen Heimatort Vico Equense, betreibt er seit 1992
unterhalb eines alten Küstenwachturms aus der Sarazenenzeit sein kleines
Restaurant, in dem er sich auf die Zubereitung von Fisch, Gemüse und Käse
aus der unmittelbaren Region spezialisiert hat. Dort bezaubert er seine
Gäste unter anderem mit Thunfisch-Scaloppini mit „Colatura di Alici“ (der
abgeseihten, salzigen Flüssigkeit aus den Fässern, in denen Sardellen
eingelegt werden), handgemachten Fusilli di Gragnano mit Tintenfischen und
Vongole Veraci oder Steinbutt mit Sauce von Mozzarella und Tomaten -
traditionelle italienische Küche auf prächtigstem Weltklasse-Niveau.

Im Monatsrhythmus gastieren die besten Köche der Welt im Restaurant
„Ikarus“ im Hangar-7 am Salzburg Airport und präsentieren in enger
Zusammenarbeit mit „Ikarus“-Patron Eckart Witzigmann, Küchenchef Roland
Trettl und Gastronomiechef Manuel Lechner ihre besten Kreationen.
Für das Jahr 2005 wurden bereits Gastspiele von Jeremy Leung (Oktober),
Dieter Müller (November), Martha Ortiz Chapa (Dezember) fixiert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung