Direkt zum Inhalt
Gerstner-Geschäftsführer Oliver W. Braun kehrt mit den Hotels von Austria Hotels International zu seinen Wurzeln zurück

Gerstner übernimmt Austria Hotels International

27.02.2013

Wien. Das Wiener Traditionsunternehmen Gerstner übernimmt um einen dreistelligen Millionenbetrag von der Uniqua-Gruppe die zwölf Hotels von Austria Hotels International. Damit erweitert Geschäftsführer Oliver W. Braun sein Unternehmen um den Bereich Hotellerie. Die Neuorganisation der einzelnen Immobilien soll bis 2018 abgeschlossen sein.

Neben der k. u. k. Hofzuckerbäckerei und Gerstner Catering steigt das Wiener Traditionsunternehmen Gerstner mit dem Kauf der Austria Hotels International nun in die Hotellerie-Branche ein. „In den vergangenen zwölf Jahren haben wir Gerstner nachhaltig wirtschaftlich aufgebaut und bei gleichzeitiger Positionierung der Marke und Expansion zu einem erfolgreich bilanzierenden Unternehmen aufgebaut. Mit dem Kauf der Austria Hotels International erfüllt sich nun auch ein persönlicher Traum – somit schließt sich der Kreis zu meinen Anfängen in der Hotelbranche“, so Oliver W. Braun, der einschlägige Erfahrungen als Hoteldirektor in nationalen und internationalen Hotels wie der Intercontinental Group, dem Holiday Inn Crowne Plaza und dem Mandarin Oriental aufweisen kann.

Gerstner Imperial Hospitality Group
Oliver W. Braun erwarb gemeinsam mit den Investoren Günther Kerbler und Johann Kowar folgende Häuser von der UNIQA-Gruppe: In Wien Hotel de France, Hotel Kummer, Hotel Prinz Eugen, Hotel Bellevue, Hotel Kavalier, Hotel Alpha und den Gastronomiebetrieb Passauerhof in Grinzing; in Baden Hotel Schloss Weikersdorf und das als Rehab-Center geführte Hotel Caruso; in Prag das Grand Hotel Bohemia und das Crowne Plaza Prague und in Brünn das Grandhotel Brno. Die Gruppe soll künftig den Namen ‚Gerstner Imperial Hotels & Residences‘ tragen. Der Name ist Teil der neuen Dachmarke ‚Gerstner Imperial Hospitality Group‘, die zudem die Bereiche ‚Gerstner k. u. k. Hofzuckerbäcker Wien‘ und ‚Gerstner Imperial Culinary‘ beinhaltet.

Kapital durch Umwidmung

Die Hotels sollen dabei aber ihren individuellen Markenauftritt beibehalten. „Die Häuser besitzen eine sehr starke Marken-Awareness und sollen zwar ein Teil von Gerstner sein, aber ihre individuelle Autenthizität beibehalten“, so Braun, der die Evaluierung der erworbenen Liegenschaften bis 2018 anberaumt. „Unser Ziel ist es, die Hotels weitestgehend als solche zu erhalten und sie mit den heutigen Marktanforderungen auszustatten. Gerstner soll nun auch in der Hotellerie zu einem Inbegriff der hohen Kunst der Gastlichkeit werden!“ Das dafür notwendige Kapital soll teilweise auch durch Umwidmungen gewonnen werden. „Wir werden das Potenzial der Häuser prüfen und dabei auch die topografischen Veränderungen der Stadt Wien berücksichtigen. Für einige Häuser macht es eventuell aufgrund der Lage keinen Sinn mehr, als reines Hotel weitergeführt zu werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Micheale Pohn: neuer Direktor des Hotels de France in Wien
Hotellerie
17.11.2010

Wien. Das Wiener Ringstraßenhotel Hotel de France der Hotelgruppe Austria Hotels International steht ab sofort unter neuer Leitung. Der Salzburger Michael Pohn übernimmt die Direktion.

Michael Fritz, seit kurzem Direktor von beiden AHI-Hotels in Baden
Hotellerie
31.03.2010

Austria Hotels International. Michael Fritz, der seit 2007 das AHI-Hotel Caruso in Baden leitet übernimmt ab sofort auch die Leitung des Hotels Schloss Weikersdorf in Baden.

Beim Fachsimpeln: Die Wiener Spitzenköche
Hotellerie
02.12.2009

Hotel de France-Hausherr Hermann J. Krammer lud gemeinsam mit Küchenchef Christian Raab zum traditionellen "Chef's Table" - ein Zusammentreffen renommierter Küchenchefs der Wiener Spitzenhotelerie ...

Nikoline Kraber, zuständig für E-Commerce bei AHI
Hotellerie
02.09.2009

Nachdem bei den Austria Hotels International mittlerweile fast 30 Prozent aller Buchungen über das Internet erfolgen, wird das Webmarketing auf der eigenen Homepage weiter forciert - ab sofort ...

Neuer Direktor in Schloss Weikersdorf: Christian Matzku
Hotellerie
28.01.2009

Mit Anfang des Jahres 2009 übernahm Christian Matzku die Position des Direktors im Hotel Schloss Weikersdorf in Baden.

Werbung