Direkt zum Inhalt

Geschmackvolles aus der Steiermark

20.12.2006

Seit 1930 wird die Kunst des Destillierens in der Familie Hochstrasser von Generation zu Generation weitergegeben. Die ständige Entwicklung in der Obstverarbeitung und die Berücksichtigung traditioneller Werte lassen Jahr für Jahr ein breites Sortiment für alle Geschmacksrichtungen entstehen.

Schwerpunkte sind Marille und holzfassgereifte Destillate, Spezialitäten wie Waldhimbeere und Champagnerbirne sowie Exklusives wie Traubenkirsche und Mispel. Für die Zukunft geplant ist die Erweiterung des Holzfasskellers für die Reifung der Edelbrände, in den ein Verkostungsraum integriert wird.
Was könnte hohe Qualität mehr unterstützen als perfektes Glas-Design? Diese Überlegung führte zum revolutionären Outfit der H05-Flasche. Das moderne Design passt aber auch perfekt zum Traditionsunternehmen, womit Gerald Hochstrasser Geschmack auf allen Linien beweist. „Wir wollten die Gegensätze von einem im Holzfass gereiften, „erfahrenen“ Brand und einem jungen Brand, voll Frucht und verführerisch leicht, in einer für beide passenden Flasche verbinden.“
Zahlreiche Genuss-Objekte findet man im Verkaufs- und Schauraum „Schnaps-Idee“ oder im Internet-Shop www.schnaps.at. Eine Einführung in die Kunst des Schnapsbrennens bringt eine individuelle Führung durch das Haus, danach kann man die Produkte sowie feine steirische Küche in gemütlicher Atmosphäre genießen.
Dass die Schnäpse gut sind, bestätigt der sehr gute sechste Gesamtrang als World-Class-Distillery beim World-Spirits Award: Gold für Marille, Himbeere, die beiden Zigarrenbrände Muskattraube Holz und Marille Holz, Silber für den Zigarrenbrand Zwetschke Holz und die Heidelbeere.
Die wichtigsten Brände
Himbeere 2005: Duft: reif, nussig, kernig, grasig, kein klassischer Sortenvertreter, aber extravagant und interessant. Geschmack: aromatisch, feinwürzig, mild, Fenchel, Nüsse und Mandeln, etwas Zitrusfrische, überreife Himbeeren, viel Kraft und Dichte. Kerniger Individualist. Inhalt: 700 ml, EUR: 41,70 exkl. MwSt.
Marille 2005: D: reife, intensive Frucht, blumig, breit, marmeladig, fast kirschig-weichselig. G: marmeladig, Rosenholz, zart-herbe Süße, typischer Schalen-Kernton, Bittermandel, sehr ausgewogen und fruchtig, harmonisch, lang, belebend, jung. Inhalt: 700 ml, EUR: 20,83
Heidelbeere 2005: D: Kulturheidelbeer-Typ, beerig-süß, leicht moosig-grün, verspielt, wenig Frische, leicht harzig. G: reife, aromatische Heidelbeeren, breite Frucht, intensiv, harzig, zart-würzig, druckvoll, etwas kurz, leichte Schärfe. Inhalt: 700 ml, EUR: 23,75
Muskattraubenbrand Holz 2002: D: Weintrauben pur, geriebene Muskatnuss, Zitrus-Orangen-Limetten-Frische, dezent vanilliges Holz. G: intensiver Muskatton, feinherbe Gewürznoten, Zitruswürze, Karamellsüße, schöne Frucht-Süße-Holz-Balance, kräftige Struktur, elegante Aromatik, weich und doch druckvoll. Inhalt: 700 ml, EUR: 20,83
Marillenbrand Holz 2003: D: parfümiert, typische Steinobstnote, vollreife Marille, Marmelade, Vanille, zartes Holz. G: fleischige, weiche Aromen, angenehme Frucht-Vanille-Süße, zarter Bittermandelton, dicht, lang, intensive nachhaltige Würze, leicht bitter, jung. Inhalt: 700 ml, EUR: 25,–
Zwetschkenbrand Holz 2001: D: typische Fruchtstilistik, feines Marzipan, Vanilleschote, Schokolade, leicht Karamell, Zimt. G: Nougat-Marzipan, Malz, Mandel, Kürbiskerne, Karamell, Zuckerlsüße, nussige Würze, elegant, dicht, intensiv, lang anhaltend. Inhalt: 700 ml, EUR: 20,83
Destillerie Hochstrasser GmbH & CO KG, Gerald Hochstrasser, Marktplatz 12, 8562 Mooskirchen, Tel.: 0 31 37/22 32, [email protected], www.schnaps.at

www.world-spirits.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Crowdfunding biete eine Win-Win-Situation, meint Wolfgang Kleemann, der Generaldirektor der Tourismusbank ÖHT.
Gastronomie
24.11.2021

Die unglaubliche Summe von 200 Milliarden Euro liegt unverzinst auf Österreichs Sparbüchern. Die EU-Kommission schlägt nun vor, private Investments in KMU staatlich zu fördern. Im Fokus steht die ...

Hotellerie
24.11.2021

Der Schweizer Verband Hotelleriesuisse sieht eine Erholung auf die Beherbergungsbranche zukommen. Die Buchungen liegen aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau. Zudem herrscht noch immer viel ...

Der ÖHV-Kongress wird heuer zum zweiten Mal in Folge in den Mai verschoben.
Hotellerie
24.11.2021

Unter dem Thema „Arbeitswelten neu denken“ hätte im Jänner der ÖHV-Kongress in Wien stattfinden sollen. Die unsichere Pandemiesituation erfordert nun ein Verschieben auf Mai. 

Die Corona-Hilfen laufen weiter. Der Rahmen der Hilfsleistungen wurde bis März verlängert.
Gastronomie
19.11.2021

Alles sind sich einig: der Lockdown wäre vermeidbar gewesen. Verantwortlich sind die anderen. Wirtschaftshilfen werden das Schlimmste abfedern.

Die Angst vor einem Totalausfall der Wintersaison geht um.
Tourismus
18.11.2021

Es ist jämmerlich, dass wir trotz der Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff der Pandemie nicht Herr werden. Es bleibt also nur ein Lockdown, den sich niemand zu verkünden traut.

Werbung