Direkt zum Inhalt

Gesegnete Mahlzeit

05.05.2010

Frische, saisonale Zutaten. Traditionelle, bodenständige Küche. Irmengard Hofmann greift den Trend auf und gibt in ihrem Kochbuch „Gesegnete Mahlzeit“ Einblick in die Vergangenheit der Kloster-Kochkultur - mit Schmankerln, die besonders raffiniert, einfach und gesund sind.

Dazu blickt sie einerseits in die Kochtöpfe der Küche des Benediktinerstifts Seitenstetten, und macht auch einen einzigartigen kulinarischer Spaziergang durch die Jahrhunderte. Und so enthält das Buch neben modernen Gerichten auch Schätze aus dem Stiftsarchiv: Originalrezepte aus historischen Kochbüchern, die dokumentieren, was in der Stiftsküche über das Jahr gekocht und zu besonderen Anlässen aufgetragen wurde.

Eines ist jedenfalls sicher: Was damals gut war, ist auch heute noch ein wahrer Genuss. Lassen Sie sich von Irmengard Hofmann zum Riechen, Schmecken, Kochen und Essen einladen - Vielleicht zu einer Kräuter-Forelle mit Zitronenmelisse-Soße oder einen überbackenen Gemüseauflauf.

 

Gesegnete Mahlzeit!

Pichler Verlag

ISBN: 978-3-85431-519-3

Seiten: 192

Einband: Hardcover mit SU

Preis: € 24.95

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung