Direkt zum Inhalt
Gäste werden eingeladen, die Speisen der neu interpretierten österreichischen Küche in den Restaurants zu testen und zu bewerten – via SMS-Voting

Gesucht: Österreich-Menü

21.01.2013

BÖG-Challenge 2013: Gesucht werden österreichische Gerichte, neu interpretiert und mit starkem regionalem Bezug.

Unter dem Motto „Mitmachen – Kochen – Gewinnen“ bietet die BÖG-Challenge 2013 allen österreichischen Gastronomen und Küchenchefs die Chance, sich zu profilieren, neue Gäste zu gewinnen und von den besten Köchen Europas wie Hans Haas (Tantris), Johann Lafer oder Norbert Niederkofler geehrt zu werden.

Gesucht werden Speisen der österreichischen Küche mit starkem Regionsbezug, zubereitet mit regionalen Produkten, die der zeitgemäßen Ernährung entsprechen, in den sieben Kategorien: Kalte Vorspeise, Warme Vorspeise, Suppe, Hauptspeise vegetarisch, Hauptspeise Fisch, Hauptspeise Fleisch und Dessert.

Gerichte testen und voten
Ab sofort können sich alle aktiven BÖG-Mitglieder, aber auch alle anderen gastronomischen Betriebe (Sie sind eingeladen, sich um eine BÖG-Mitgliedschaft zu bewerben) zur BÖG-Challenge anmelden, um den persönlichen Zugangscode zu erhalten.

Vom 10. Dezember 2012 bis 20. Jänner 2013 lief die Einreichfrist für die Rezepte, die im täglichen Geschäft zubereitet werden können. Die Internetplattform ist mit dem Kalkulationssystem von necta und den Einkaufspreisen von C+C Pfeiffer verknüpft, sodass der Wareneinsatz sofort angezeigt wird und man einen Verkaufspreis festlegen muss.

Nach der Einreichphase entscheidet eine Jury, ob die Rezepte den Anforderungen entsprechen und alle von der BÖG ausgezeichneten Betriebe ihre eingereichten Speisen im Februar und März auf ihrer Karte anbieten. Die Gäste werden eingeladen, die Angebote der verschiedenen Restaurants zu testen und für die gekennzeichneten Gerichte zu voten.

Pro Kategorie werden die zehn Gerichte mit den meisten Votings von einer Prominenten-Jury geprüft und drei Finalisten pro Kategorie ausgewählt. Die Jury besteht aus den besten Köchen Europas, wie Holger Bodendorf, Hans Haas, André Jäger, Johann Lafer oder Norbert Niederkofler.

Das große Finale findet dann im Rahmen des BÖG-Kongresses „Forum für GAST- und WIRTschaft“ vom 14. bis 17. April 2013 im Schloss Fuschl Resort statt, bei dem die Kongressteilnehmer die Sieger in den sieben Kategorien wählen. Das neue siebengängige „Österreich-Menü“ wird im Rahmen des Galaabends serviert.

www.boeg.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
16.05.2019

Wie Regionalität gefördert werden soll.

(von links): Daniel Lehmann, Nicole Lehmann, Andreas Döllerer und Lauranne Grenier
Gastronomie
06.05.2019

Der Name Jeunes Restaurateurs – kurz JRE – steht seit mehr als vierzig Jahren für ein Netzwerk führender Köche und Gastronomen, die mit ihren Restaurants die kulinarischen Trendsetter Europas sind ...

Sara Dolnicar forscht über die Akkzeptanz von nachhaltigem Tourismus beim Gast
Tourismus
17.01.2019

„Re-Think Tourism“ war das Motto des ÖHV-Kongresses 2019 in Kärnten. An zweieinhalb Tagen wurde über Regionalität, Slow Food, Overtourism und Nachhaltigkeit nachgedacht. Hier die wichtigsten ...

Gastronomie
13.07.2018

Pop-Up-Osteria, Steak-House, Burger-Brasserie, Feuer&Flamme-Grill, Vinothek, süße Theke, Chicken-Run: Vom 26. bis 29. Juli verwandelt sich der Hauptplatz von Bad St. Leonhard im Kärntner ...

Die Diskussionsrunde: Vierich, Obermüller, Neustifter, Bergbaur (von links).
Tourismus
03.07.2018

Im Almtal fand das Symposium „Ist Regionalität das bessere Bio?“ rund um Regionalität als Chance und Herausforderung für die Gastronomie statt. Mit Video

 

Werbung