Direkt zum Inhalt

Getestet: Beste ­Austro-Weine zum Grillen

26.04.2021

Trockene Aromatik oder intensive Aromen – beides ist beim „Wine- ­Pairing“ am Grillrost gefragt. Das sind die Sieger der ÖGZ-Verkostung.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und so gehen wir davon aus, dass bald Schanigärten und Terrassen öffnen können. Denn ein Sommer ohne Grillduft und entsprechend leichtfüßige Weinbegleitung ist eigentlich undenkbar.

Verbindend

Doch was ist das verbindende Element beim idealen Begleiter zu gegrillten Scampi oder Steaks? Nun, was heutzutage als „Cool Climate“-Weine verkauft wird, trifft ziemlich genau das Anforderungsprofil an Grillwein – und das ungeachtet seiner Traubenfarbe. Säure hilft den generell etwas trockeneren Röstaromen, Frucht schließt an den Eigengeschmack des Grillguts an. Kurz gesagt: Wir haben es bei „Barbie Wines“ (nach „Barbecue“, nicht der rosa gewandeten Puppe!) mit einer echten Paradedisziplin heimischer Winzer zu tun! Da kommt die klassische Beerenfrucht (Zweigelt, Merlot und Cuvées daraus) zum Steak genauso zu ihrem Recht wie die würzigere Variante, die Blaufränkisch oder St. Laurent darstellen. Und in Sachen Weißwein braucht es keinen Chablis zu Meeresfrüchten oder Fisch, wenn es einen trockenen Veltliner oder einen feinwürzigen Riesling im Keller gibt. Power und Vielschichtigkeit haben hingegen die weißen Aromasorten; vor allem Muskateller und Grillgemüse sind eine unterschätzte „Liebesheirat“. 

So bunt die Mischung der getesteten „Grill-Weine“ wirkt: Sie alle bieten eine Option für die Outdoor-Gastronomie an. Das Kostquartett der ÖGZ hat dazu die besten Food-Pairings zusammengestellt – von vegetarisch bis Lammkotelett!

ÖGZ-Sieger 2021 der Kategorie "Grillwein"

 

Sax: ÖGZ-Gold für seine Vielseitigkeit

Die Familie Sax blickt stolz auf eine lange Tradition im Weinbau zurück: Seit Jahrhunderten ist der Name Sax stark in der Region um Langenlois verwurzelt, und der Betrieb steht heute, unter Rudolf und Michael Sax, für exzellente Weine aus besten Lagen.

Steinfrucht, etwas Salzteig, rosige Marille („Ungarische Beste“) und feine Zitruszesten im komplexen Duft. Leicht säurig unterlegtes Potpourri aus reifen gelben Früchten, ein Schwung Mango im Finale. „Herrlich zu BBQ-Chicken“, so das Kost-Quartett.

Winzerhof Sax //  Riesling Ried Käferberg Kamptal DAC Reserve 2019 / 13,5 % / SV  € 13,– / www.winzersax.at 

 

Sax: ÖGZ-Gold für seine Vielseitigkeit
Keringer: ÖGZ-Gold für Saft und Kraft

Das Weingut der Familie Keringer liegt in der kleinen Ortschaft Mönchhof im Nordburgenland. Der Weinbau hat hier große Tradition. Das Weingut freut sich über zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, die es für seinen Wein erhalten hat.

Maulbeere, zarter Teer, etwas Kakao und eine generell dunkelfruchtige Grundierung zeichnen den Duft aus. Im Mund würzig unterlegte Heidelbeere, ein Touch Kreuzkümmel und eine tiefe Fruchtigkeit, die an Dörrzwetschke erinnert. „Pulled Pork liebt ihn.“

Weingut Keringer // Commander St. Laurent 2018 / 14 % / SV € 11,50 / www.keringer.at 

 

Keringer: ÖGZ-Gold für Saft und Kraft
Kirnbauer: Mit ­Sorten-Charme zu Gold

ellerarbeit auf höchstem Niveau, so die Philosophie von Markus Kirnbauer. „Jedes unserer fast 1.000 Barrique-Fässer ist ein eigenes Biotop – deshalb sind für einen Rotweinwinzer im Keller vor allem drei Dinge wichtig: der Weinheber, das Kostglas, die Zeit.“

Tiefdunkler Typus! Schwarze Nuss, Brombeere und auch Tabak im nur leicht säurigen Duft. Cremig und mit fruchtiger Süße am Gaumen, Tee-artiger Gerbstoff stützt einen sortentypischen Wein, zarte 
Espresso-Note. „Perfekt gemacht“, nicht nur zum Hirtenspieß!

Weingut K+K Kirnbauer // 7301 Blaufränkisch 2018 / 13,5 % SV / € 9,40 /  www.phantom.at 

 

Kirnbauer: Mit ­Sorten-Charme zu Gold

 

 

 

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
20.09.2021

Die Wintersaison soll gerettet und abgesichert werden. Die Regierung hat jetzt einen 3-Stufen-Plan vorgestellt. Was das genau bedeutet, haben wir zusammengefasst.

Hotellerie
19.09.2021

Bei der Reinigung im Hotel kann viel schiefgehen. Wer das Thema ernst nimmt, spart erheblich Kosten. Die ÖGZ hat bei Expertin Andrea Pfleger nachgefragt, worauf unbedingt zu achten ist.

Eine vorzeitige Wiedereinführung der 10-Prozent-Steuersatzes stößt der heimischen Hotellerie übel auf.
Hotellerie
16.09.2021

ÖHV-Appell: Mehrwertsteuer-Senkung auf Nächtigungen und F&B soll über 2021 hinaus verlängert werden.

Der Grand Salon des Wiener Park Hyatt wird zur Bühne für den Salon Ball.
Gastronomie
16.09.2021

Weinhändler trinkreif eröffnet die Faschingssaison: Am 19. November werden Gäste beim Salon-Ball Wein und Musik genießen – mit Sicherheitskonzept und ohne Tanz.

Praktisch die gesamte Branche befürchtet schwierigere Geschäfte in naher Zukunft.
Gastronomie
16.09.2021

97 Prozent aller Gastro-Betriebe rechnen mit schwierigeren Geschäfte im Zuge der aktuellen Entwicklungen rund um die Delta-Variante. Aber das ist noch nicht alles.

Werbung