Direkt zum Inhalt

Gleich viel und weniger

30.08.2006

Laut Tiroler Tourismusstatistik wurden in der bisherigen Sommersaison gleich viele Gäste in Tirol registriert wie im Vorjahr, insgesamt konnten rund 1,8 Mio Urlauber begrüßt werden. Aufgrund des anhaltenden internationalen Trends zu kürzeren Urlaubsaufenthalten weist die Gesamt-Nächtigungsbilanz für die Monate Mai bis Juli - trotz sehr positiver Ergebnisse einzelner Top-Regionen - aber ein Minus von 2,2% aus. Konkret wurden in den ersten drei Sommermonaten, die rund 45 % des gesamten Sommerergebnisses ausmachen, 7,58 Mio Übernachtungen im Herz der Alpen verzeichnet.

Mehr Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr wurden aus der Schweiz (+0,5%), Italien (+2,6%), den USA (+5,2%) und der Tschechischen Republik (+18,7%) gezählt. Auch die gestiegene Zahl der Übernachtungen der österreichischen Gäste (+1,9 %) ist erfreulich, schließlich ist Österreich im Sommer der zweitwichtigste Herkunftsmarkt für den Tiroler Tourismus. Hingegen mussten bei den Gästen aus Deutschland (- 4%), den Niederlanden (- 0,9%), Belgien (-6,5%), Großbritannien (- 2,7%) und Frankreich (- 0,7%) nicht zuletzt wegen des gedämpften europäischen Konjunkturklimas Nächtigungsrückgänge verzeichnet werden. Bei den Unterkunftsarten konnte in den Monaten Mai bis Juli 2006 die 4- und 5-Stern-Hotellerie Nächtigungszuwächse (+ 2,2%) erreichen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung