Direkt zum Inhalt
Mit dem  3D-Raumplaner können Projekte in dreidimensionaler Ansicht selbst geplant werden.

GO IN: Neuer Webshop

22.02.2018

Der Gastro- und Hotellerie-Spezialist hat seinen Webshop einem umfassenden Relaunch unterzogen. Nicht nur der Look ist neu, die Benutzeroberfläche wurde optimiert und Planungstools integriert.

Der Webshop des Möbelexperten GO-IN präsentiert sich nach einem umfassenden Relaunch in neuem Design. Zu den neuen Features gehören eine optimierte Menüführung, ausführliche Artikebeschreibungen sowie 3D-Raumplaner.

Auch für wenig geübte Webshop-Besucher sind Bestellvorgang und Handling nun deutlich einfacher: Mit dem neuen 3D-Raumplaner können Wunschprojekte in realitätsnaher, dreidimensionaler Ansicht selbst geplant werden. Dabei kann entweder ein vorhandener Grundriss hochgeladen oder nach den vorhandenen Abmessungen ein Musterraum mit allen Details erstellt werden. Der zu planende Raum kann nach eigenen Vorstellungen eingerichtet werden. Dabei lassen sich Möbel  schnell arrangieren und konfigurieren. Das Ergebnis kann mit dem Architekten oder Geschäftspartner geteilt werden. Die komplette Warenbestückung aus der Planung kann schließlich mit einem Knopfdruck im Webshop bestellt werden.

 

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Lieferservice wird bleiben und funktioniert besser mit digitaler Unterstützung.
Gastronomie
22.06.2020

4 Thesen für die Digitalisierung der Gastronomie nach Corona von Felix Schönfelder, Geschäftsführer der Socialwave GmbH, ein auf Marketing- und Digitallösungen für Gastronomiebetriebe ...

Die Freiheit der Gedanken ist Thema bei Soho in Ottakring 2020.
Gastronomie
28.05.2020

Das Kunstfestival Soho in Ottakring findet coronabedingt heuer nur online statt. Eine Idee, von der man sich womöglich etwas abschauen kann. 

Gastronomie
06.05.2020

Die Digitalisierung kann bei Problemen im Umgang mit dem Corona-Virus helfen. Zum Beispiel mit einer digitalen Speisekarte.

Das wird heuer nur digital über Soial Media und Videochat gehen. Ob das dann auch Spaß macht?
Gastronomie
24.04.2020

Nach der Absage des größten Volksfestes der Welt in München, musste auch die Wiener Wiesn die Segel streichen. Als "Ersatz" bitet man jetzt digitales Feiern an. 

Gastronomie
11.03.2020

i-factory programmiert und vertreibt interaktive Tische, die man zur Unterhaltung der Gäste und zur Umsatzsteigerung in der Gastronomie einsetzen kann.

Werbung