Direkt zum Inhalt

Gösser Bockbier-Anstich

18.11.2005

Für Bierliebhaber ist es einer der Höhepunkte uneingeschränkten Biergenusses: das Gösser Bockbier. Ein Genuss der besonderen Art – mit einem Bier, das spezielle Gaumenfreuden vermittelt. Am Freitag, 11. November, war es wieder soweit: Die BRAU UNION Österreich lud zum 25. Gösser Bockbieranstich nach Leoben-Göss. Durch den Abend führte Moderator Erhard Skupa.

Das Gösser Bockbier hat wieder Saison: Zum nunmehr schon traditionellen Bieranstich – Fixtermin für BiergenießerInnen aus ganz Österreich – kamen rund 200 Kunden sowie Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Brau Union Vorstandssprecher DI Dr. Markus L i e b l konnte unter anderem Landtagsabgeordneten Erich P r a t t e s, die Stadträte Harald T i s c h h a r t und Franz V a l l a n d sowie Herrn Bürgermeister Dr. Matthias K o n r a d begrüßen.

„Hopfen und Malz – Gott erhalt’s“

Im Mittelpunkt des Festes: Genuss pur, Geselligkeit, Entspannung bei frisch gezapftem Gösser Bockbier, steirischen Spezialitäten, uriger Musik und dem launigen Lachstürme provozierenden Kabarettisten „Ludwig Müller“.

Den Bieranstich in der traditionellen Zeremonie nahm heuer wieder der Leobner Bürgermeister Dr. Matthias K o n r a d im Beisein von BRAU UNION Vorstandssprecher DI Dr. Markus L i e b l, Verkaufsdirektor Gerald P a u n g e r und Braumeister DI Andreas W e r n e r vor. Mit dem alten Brauspruch “Hopfen und Malz – Gott erhalt’s” erfolgte der Start in die Bockbier-Saison.

Gösser Bockbier
Bockbiere sind generell sehr kräftig eingebraute Biere. Das Gösser Bockbier hat eine intensiv gelbe Farbe, die Nase ist sehr komplex und ein Malzduft sticht hervor. Der frisch-fruchtige Geschmack wird durch Aromen, die an Lebkuchen, Gewürz und dunkles Brot erinnern, ergänzt. Der Nachtrunk ist lang anhaltend und kraftvoll.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung