Direkt zum Inhalt

Gösser Glücksbringer 2004 Rekord-Promotion

26.07.2004

Österreichweit 200.000 Haushalte – statt wie geplant 120.000 – haben die Gösser Glücksboten von Anfang Juni bis Mitte Juli besucht und sind dabei auf einen Rekordfund im Kärntner Seeboden gestoßen:

Mit einem Rekordfund von 81 Kisten Gösser ging am Samstag, 17. Juli, die „Glücksbringer Promotion“ als erfolgreichste Promotion der letzten Jahre zu Ende. Österreichs führende Biermarke hat sich mit dieser Treue-Aktion einmal mehr bei ihren Freunden des guten Geschmackes bedankt – und dabei die vorgefundenen Gösser-Biervorräte verdoppelt.

Rekord sind auch die 200.000 Haushalte, an deren Tür die Gösser Glücksbringer geklingelt und den Biervorrat gezählt haben. So oft wie nie zuvor hat heuer die Fangemeinde der steirischen Biermarke die Glücksbringer in das eigene Heim eingeladen.

Diese anhaltende Beliebtheit wird auch von den Marktdaten bestätigt:
Lt. Nielsen ist Gösser seit Jahren wertmäßiger Marktführer im gesamten LEH-Biermarkt, im gleichen Zeitraum außerdem die klare Nummer 1 in Wien und Niederösterreich.

Besondere Vorliebe für Gösser entwickeln die WienerInnen: Lt. Nielsen ist die Marke Gösser in der Bundeshauptstadt nicht nur im Juni, sondern bereits seit Jänner dieses Jahres anhaltend ganz klar die wertmäßige Nummer 1.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

vlnr: Christoph Schmuck (Eigentümer Forsthofgut), die Rising Stars (Lehrlinge) Philip Nadhera (17 Jahre) und Omid Hassani (Lehrling 20 Jahre), Georg Pastuszyn (Eigentümer und GF Das Capri), Hans Peter Oberhuber (HR Leiter Forsthofgut)
Hotellerie
27.10.2020

Das Wiener Hotel Das Capri schickt drei Lehrlinge ins Forsthofgut nach Leogang, um dort trotz vorübergehender Schließung ihre Lehre fortsetzen zu können

Werbung