Direkt zum Inhalt

Goldene Genusswege

08.02.2010

Best-of-Contest. Die Salzburger "Via Culinaria" ist Sieger des Best-of-Contests der Österreich Werbung zur ITB 2010. Zum 5. Mal rief die ÖW anlässlich der Internationalen Tourismus Börse Berlin die Landestourismus-Organisationen dazu auf, Vorschläge für eine gelungene Vermarktung verschiedener Regionen und Angebote einzureichen. Das Bundesland Kärnten erobert konnte die Plätze zwei und drei für sich verbuchen.

Bei der Preisverleihung (v.l.n.r.): Oskar Hinteregger (ÖW Berlin), Monika Rettenwander (Bad Kleinkirchheimer Tourismus), Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus), Maria Wilhelm (Millstätter See Tourismus), Leonie Stolz (ÖW Berlin)

Wie kreativ die österreichischen Touristiker sind und wie hoch die Qualität ihrer Produkte für die Reisenden aus dem In- und Ausland ist, zeigte dieses Jahr wieder der Best-of-Contest der Österreich Werbung. Ziel des Contests ist es, den Wettbewerb unter den Regionen anzuregen und den Sinn für Alleinstellungsmerkmale zu schärfen. Sieger wurde das SalzburgerLand mit der "Via Culinaria", Silber und Bronze vergab die 12-köpfige Jury an Kärnten: Der Millstätter See Höhensteig wurde Zweitplatzierter, den dritten Platz errang Bad Kleinkirchheim mit einem ungewöhnlichen Kontrastprogramm. Das Engagement der Tourismusverbände wird im März auf der ITB in Berlin belohnt: Die "Via Culinaria" erhält als Preis eine Sonderpräsenz auf der Messe.

Schirmherr ist Eckart Witzigmann

19 herausragende touristische Ideen aus acht Bundesländern gingen ins Rennen um den ersten Platz und bewiesen den Einfallsreichtum der lokalen und regionalen Tourismusverbände. Der Sieger "Via Culinaria" bietet als Dach für vorhandene Angebote auf sieben Touren kreuz und quer durch Stadt und Land Salzburg flächendeckenden Genuss für Feinschmecker an. Auf dem "kulinarischen Weg" liegen 65 Hauben-Restaurants, 13 Betriebe mit Michelin-Sternen, 21 Almen und Bauernhöfe und jede Menge Kulinarik-Höhepunkte zB auf Genusswegen für Fischfans, Käsefreaks oder Naschkatzen. Schirmherr der "Via Culinaria" ist der gebürtige Salzburger Eckart Witzigmann, der als einer der besten Köche der Welt gilt und die französische Nouvelle Cuisine in den deutschsprachigen Raum brachte.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ist die Zeit für VR tatsächlich reif?
Tourismus
27.01.2020

Augmented Reality und Virtual Reality: Zwei Anwendungen, denen Analysten und Experten seit Jahren eine große Zukunft vorhersagen. Wie steht es um die Zukunftstechnologien aktuell? Manfred Huber ...

Tourismus
04.12.2019

Jedes Jahr vergibt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit undf Tourismus gemeinsam mit mit der Hotel- und Tourismusbank und der Österreich Werbung eine Million an Anschubfinanzierungen für ...

Die App  #RelatedToAustria soll Gäste nach Österreich holen.
Tourismus
07.10.2019

Mit der Anleitung von Ludwig van Beethoven durch Wien flanieren. Das bieten jetzt von Österreich Werbung und Wien Tourismus initiierte virtuelle Stadtrundgänge. Künftig könnte diese Methode auch ...

Florian Größwang, Leiter Partnermanagement Österreich Werbung (ÖW), auf dem Seminar der Tourismusmanager in St. Johann in Tirol
Tourismus
07.10.2019

Der Österreichische Tourismus passt sich der digitale Zeit an. Der BÖTM (Bundesverband der österreichischen Tourismusmanager) wird künftig als Destinationsnetzwerk agieren. Die ÖW soll zum ...

Tourismus
26.09.2019

Von Alibaba bis Tencent: Unser Experte Florian Größwang von der ÖW durfte als Teil einer österreichischen Delegation einen Blick hinter die Kulissen der chinesischen IT-Riesen werfen. Das Learning ...

Werbung