Direkt zum Inhalt

Goldene Zeiten für die besten Destillate

17.03.2010

World-Spirit-Award 2010. Mehr Produkte, mehr Kategorien, mehr Destillerien, mehr Länder, mehr Medaillen, mehr Spirits of the Year und mehr Awards - und mehr Erfolg: Das ist die Bilanz des World-Spirit-Award & Festival 2010 auf der GAST in Klagenfurt.

Der große Abräumer 2010 ist wieder der Tiroler Christoph Kössler aus Stanz mit dem "World-Spirits Award" als "Distillery of the Year 2010" in Gold, gefolgt von den Landsmännern Gerhard Maass aus Prutz ("Distillery of the Year" in Silber) und der Brennerei Bernhard Leitner aus Grins ("Distillery of the Year" in Bronze).

Die siebente Auflage der hochwertigen Prämierung und Ausstellung hat Wolfram Ortner erfolgreich durchgeführt und konnte dem Slogan "Simply the best in Spirits" gerecht werden. Messe-Geschäftsführer Ing. Erich Hallegger ist seit Jahren von der Partnerschaft begeistert: Für die Veranstalter ergeben sich Synergien in Organisation und Vermarktung, die Messebesucher erwartet ein attraktives Spirituosenangebot aus der ganzen Welt. Wolfram Ortner ist seinem ehrgeizigen Ziel, der Verbesserung der internationalen Spirituosenkultur, wieder einen Schritt näher gekommen. Insgesamt wurden 285 Medaillen wurden vergeben - 9 Double-Gold (8 davon sind Spirits of the Year), 161 (155 WSA 2009) Goldmedaillen, 112 (128 WSA 2009) Silber- und 3 (5 WSA 2009) Bronze-Medaillen schmücken die Produkte der teilnehmenden Destillerien.

Stars der "World-Spirits 2010" und Gewinner der "World-Spirits Awards" sind der Tiroler Christoph Kössler als "Distillery of the Year 2010" in der Kategorie Obst-Destillate und die deutsche Brennerei Rethra als Gruppensieger mit einem Bio Sanddornlikör.

 

Österreich & seine Paradebrenner

 

Der große Abräumer 2010 ist wieder der Tiroler Christoph Kössler aus Stanz mit dem "World-Spirits Award" als "Distillery of the Year 2010" in Gold in der Kategorie 100-%-Destillate. Gefolgt wird er von den Landsmännern Gerhard Maass aus Prutz ("Distillery of the Year" in Silber) und der Brennerei Bernhard Leitner aus Grins ("Distillery of the Year" in Bronze).


Kärnten:

Die WOB Destillerie von Wolfram Ortner aus dem Nock-Land wurde "versilbert" - der KGB (Gewürz-Kräuter-Bitter) ist ein Dauerbrenner. Die Brauerei Hirt ist erstmals beim WSA - der Zigarrenbrand Holz wurde mit einer Gold- und der Braumeisterbrand mit einer Silber-Medaille ausgezeichnet.


Steiermark:

Franz Tinnauer aus Gamlitz hat eine goldene Bank hergezaubert: Fünf Gold- und eine Silber-Medaille ergeben in Summe der Titel "World-Class Distillery" und im Vorbeigehen nahm er auch die Sortensieger für Williams, Brombeere und Sauvignon Trester mit.

Die kontinuierliche Qualität der Mooskirchner Destillerie Hochstrasser bestätigte sich: jetzt als "First-Class Distillery" und drei Silber- sowie vier Gold-Medaillen im Gepäck. Wieder beim WSA dabei ist die ebenfalls aus Mooskirchen stammende Destillerie von Ferdinand Zweiger: Er kann sich über drei Gold-, vier Silber-Medaillen und die Klassifizierung "Master-Classs Distillery" freuen. Die Grazer Destillerie Bauer erreichte in den Kategorien Bitter & Liköre sowie Obst-Spirituosen und 100% Destillate eine Gold- und sieben Silber-Medaillen. Der Mariazeller Obstbau Pirker bekam den Titel "Master-Class Distillery" in der Kategorie 100-%-Destillate mit acht Silber- und drei Gold-Medaillen - u. a. für den Sortensieger Stachelbeere.


Tirol:

Tirol ist wieder Österreichs Brenner-Hochburg - und führt mit 27 Gold- (davon 2 Mal "Best in Category"), 12 Silber- und einer Bronze-Medaille die Bundesländer-Wertung an, gefolgt von der Steiermark und Vorarlberg. An der Spitze der Tiroler steht Christoph Kössler, World-Spirits Meisterbrenner der letzten Jahre. Nach dem dreimaligen Gewinn des "World-Spirits Award" und "Distillerie of the Year in Gold" erreichte der Ausnahmekönner wieder den Titel "Distillery of the Year" in Gold und gewinnt bereits zum vierten Mal den begehrten "World-Spirits Award". Nebenbei stellte er das beste Kaffee-Destillat und die zwei Gruppensieger der Zigarren-Destillate vor. Insgesamt glänzt Kössler mit sieben Gold- und einer Silber-Medaille. Bernhard Leitner - "Distillery of the Year" in Bronze - erhielt neben der "World-Class Distillery" Klassifizierung auch für seine Sorten- und Gruppensieger vier Gold- und drei Silber-Medaillen.

Die Destillerie Maass-Brand aus Prutz erreicht mit sieben eingereichten Produkten sieben Gold-Medaillen! Lohn dafür ist der Titel "Distillery of the Year" in Silber und die Klassifizierung "World-Class Distillery" sowie die Sortensieger für Bierbrand, Waldhimbeere, Quitte und Spenling. Die Brennerei Erber gibt mit ausgezeichneten 100-%-Destillaten, und Spirits ein kräftiges Qualitätszeichen und reüssiert mit je drei Gold- und Silber-Medaillen. Die Edeldestillerie Oberhofer aus Mils - als "First-Class Distillery" - glänzt mit sechs Gold-, sechs Silber- und einer Bronze-Medaille. Sortensieger sind die Heidelbeere, der Apfel Elstar und die Birne Limonera.


Vorarlberg:
Albert Büchele vom Michelehof hat wieder einen Platz im Schweinwerferlicht: "First-Class Distillery" mit zwei Gold- und vier Silber-Medaillen sind seine Bilanz. In der Kategorie Obstspirituosen sind die einzelnen Marken aus dem Hause Freihof eine Klasse für sich: Die Auszeichnungen reichen von "World-Class Distillery" für den Hauser Traditionsmarken Vertrieb - viermal Gold und einmal Silber für die eingereichten Spirituosen - bis hin zur "Master-Class Distillery" für die Brennerei Wilhelm Hämmerle (Freihof) mit sieben Gold- und zwei Silber-Medaillen. Hauser bekam für die Zwetschken-Spirituose auch den Titel "Best in Category".


Wien:
"Bitter" kann eine süße Sache sein, wenn er mit einer Gold-Medaillen ausgezeichnet wird, wie der Rossbacher von Schlumberger.

Für das Salmbräu gab es beim diesjährigen World-Spirits Award für den Bierbrand und den Single Malt Whisky je eine Silber-Medaille.

Domschatz Excellence von Top Spirit erhielt für die Marillen- und Williams-Spirituose je eine Silber-Medaille.


Niederösterreich:

Die Ebreichsdorfer Brennerei Lehar etabliert sich als Likörmacher in der ersten Reihe: Vier Gold-, eine Silver-Medaille und der Titel "Spirit of the Year" für den Eierlikör Vanille untermauern die Qualität der Liköre. Das Weingut Schloss Fels - aus Fels am Wagram - stellt den besten Eierlikör her. Eine Goldmedaille ist sichtbares Zeichen dafür.

Weitere Details über die Preisverleihung, wie die Gruppen- und Sortensieger des WSA 2010 finden Sie unter www.world-spirits.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
22.01.2020

Nach der Absage der Gast Klagenfurt lädt das Handelshaus alternativ zur hauseigenen Messe in den C+C-Markt Villach vom 31. März bis 2. April.

Besonders begehrt sind die Workshops. Auch hier gilt: Bald anmelden!
Gastronomie
11.09.2019

Wer an einen Besuch denkt, sollte sich bald Tickets sichern. Das Festival ist laut Veranstaltern bald ausverkauft. 

Tourismus
19.06.2019

Fünf innovative touristische Initiativen wurden mit dem Tirol Touristica Award ausgezeichnet. Einen Sonderpreis gab es die für Kletter-, Rad- und Nordische Ski-WM. 

Gastronomie
16.05.2019

Zum bereits 10. Mal vergibt Transgourmet den begehrten Vineus für Österreichs beste Jungwinzer, Weinlokale, Sommeliers und Trendsetter-Winzer.

Gastronomie
18.04.2019

Die ÖGZ besuchte die Produktion des Familienunternehmens Jägermeister. Mitgenommen haben wir eine bewegte Unternehmensgeschichte sowie erste Eindrücke einer neuen, scharfen Sorte, die ab Mai in ...

Werbung